In wenigen Wochen startet die Closed-Beta-Phase zu Quake Champions - und wie es scheint, hat sich Bethesda als Publisher und Rechte-Inhaber einiges für die Zukunft des Spiels vorgenommen. Insbesondere auf den E-Sport-Bereich hat es das Unternehmen abgesehen.

Das jedenfalls verriet der zuständige Creative-Director Tim Willits kürzlich im durch ESReality übersetzten Interview mit der russischen Gaming-Seite GoodGame. Man strebe mit dem kommenden Online-Arena-Shooter eine große E-Sport-Präsenz an, so der leitende Bethesda-Angestellte.

Zwei Spielmodi für die E-Sport-Szene

Dabei helfen soll vor allem ein neuer Team-basierter Spielmodus namens »Sacrifice«. Dieser sei extra im Hinblick auf die E-Sport-Szene entworfen worden, so Willits. Dasselbe gelte auch für den 1v1-Modus »Duell«, von dem sich Bethesda einen ähnlichen Effekt erhofft. Etwas wie diesen Modus gebe es bisher in keinem aktuellen First-Person-E-Sport-Spiel.

Wir streben eine große E-Sport-Präsenz an. Wir wollen ein Spiel, das E-Sport-freundlich ist, spektakulär mit verschiedenen Zuschauer-Features. Und wir wollen Spielmodi haben, die E-Sport-freundlich sind. Nachdem wir mit einer Menge professionellen Spielern gesprochen haben, denken wir, dass der 1v1-Modus [Duell] etwas ist, das der First-Person-E-Sport-Szene noch fehlt. Genauso wie ein E-Sport-Spielmodus [Sacrifice], an dem wir gerade arbeiten, auf dem Feedback einiger professioneller Spieler basiert.

Weitere Details zu den beiden so besonderen Spielmodi verriet Willits aber nicht.

Was das Champions Pack enthält

Dafür ging er noch einmal auf das für Echtgeld erhältliche Champions Pack ein, das Bethesda vor einigen Wochen vorgestellt hat. Dieses gewähre den Käufern Zugriff auf alle Champions des Spiels - auch jene, die erst später veröffentlicht werden. Zunächst wurde noch vermutet, dass das Paket lediglich alle Launch-Champions beinhalte, nicht aber die später folgenden.

Auch interessant: Neue Informationen zu Helden, Arenen und Skins in Quake Champions

Quake Champions