Offenbar unbeabsichtigt hat id Software den Koop-Modus für seinen Ego-Shooter Rageangekündigt. Während sich die id-Entwickler zu dem Thema auf der Quakecon in der vergangenen Woche partout nicht äußern wollten, taucht in dem Kurzinfo-Dokument, das an alle Pressevertreter für die gamescom verschickt wurde, folgende Passage auf:

Drei Spielvarianten für grenzenlose Action: Machen Sie in eine tiefe und fesselnde Einzelspieler-Erfahrung, schnappen Sie sich einen Freund für die exklusiven Koop-Modi oder gehen Sie online für kompromisslosen Multiplayer-Wahnsinn. (Quelle: Rage-Factsheet)

Ob das bedeutet, dass man nur spezielle Abschnitte des Spiels im Koop-Modus spielen kann oder gar die ganze Kampagne, bleibt aber weiterhin offen.

Mehr über Rage, das am 16. September 2011 in Deutschland erscheinen soll, lesen Sie in unserer jüngsten Quakecon-Preview.

Neues Bild- oder Videomaterial zu Rage gibt es indes auf der gamescom nicht. In unserer Galerie finden Sie aber alle bisher veröffentlichten Screenshots und vier Fotos von der Quakecon-Livedemo.

Bild 1 von 118
« zurück | weiter »
Rage
id Software präsentiert uns in Rage reichlich abgefahrene Gestalten. Dieser Bewohner der Ödnis hat sich mit einem Geweih und einem Tierschädel geschmückt.