Red Dead Redemption : Take-Two Interactive bezeichnet Red Dead Redemption mittlerweile als eine permanente Marke. Take-Two Interactive bezeichnet Red Dead Redemption mittlerweile als eine permanente Marke.

Obwohl es noch immer keine offizielle Ankündigung gab, können sich die Fans des Western-Actionspiels Red Dead Redemption jetzt wieder etwas mehr Hoffnung auf einen Nachfolger machen.

Wie der Geschäftsführer des Publishers Take-Two Interactive, Strauss Zelnick, jetzt im Rahmen einer Analystenkonferenz von Cowen and Company (via GameSpot) erklärt hat, bezeichnet er Red Dead Redemption mittlerweile als eine »permanente Marke«. Einen solchen Begriff würde er wohl eher nicht wählen, wenn keine weiteren Spiele der Serie mehr geplant wären.

»Wenn man einfach nur eine höhere Anzahl an Spielen veröffentlicht, besteht das Risiko, dass man lediglich seinen Release-Plan aufplustert. Das ist nicht das, was die Konsumenten wollen. Die Konsumenten wollen Qualität anstatt Quantität. (...).

Ich weiß ziemlich genau sagen, welche Marken permanent sind. Es ist ziemlich offensichtlich, dass GTA eine permanente Marke ist, so lange wir auch weiterhin diese unglaubliche Qualität abliefern können. Es ist zudem recht offensichtlich, dass auch Red Dead Redemption eine permanente Marke ist.«

Bereits im Juli des vergangenen Jahres erklärte Strauss Zelnick, dass er Red Dead Redemption gerne zu einer solchen permanenten Marke ausbauen möchte. Dieses Vorhaben scheint für ihn mittlerweile abgeschlossen zu sein. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Ankündigung einer neuen Episode erfolgt - möglicherweise bei der diesjährigen E3 in Los Angeles (10. bis 12. Juni 2014).

» Den Test von Red Dead Redemption auf GamePro.de lesen

Red Dead Redemption