Die wichtigsten Spielestarts : Atlas Reactor geht heute an den Start. Auch ein kostenloses Spielmodus ist bei dem Team-Taktikspiel verfügbar. Ebenfalls neu: Mortal Kombat XL für den PC und eine neue Map für Rocket League. Atlas Reactor geht heute an den Start. Auch ein kostenloses Spielmodus ist bei dem Team-Taktikspiel verfügbar. Ebenfalls neu: Mortal Kombat XL für den PC und eine neue Map für Rocket League.

Zum Thema Rocket League ab 10 € bei Amazon.de Rocket League für 16,99 € bei GamesPlanet.com Wer die Wahl hat, hat die Qual. Heute gibt es gleich mehrere interessante Spieleveröffentlichungen. Wir haben die drei spannendsten rausgesucht und stellen Ihnen diese kurz vor.

Noch mehr Auswahl: Release-Termine und Neuerscheinungen bis zum 9.10.

AquaDome-DLC für Rocket League

Psyonix spendiert dem Erfolgshit Rocket League mal wieder eine neue Arena: Ab sofort können wir im AquaDome-DLC auf Tauchstation gehen - und in der Unterwasserarena sogar den Weißen Hai treffen. Unterwasser-Arena wird in Casual- und Competitive-Playlists spielbar sein. Es handelt sich dabei um eine transparente Glaskuppel auf dem Grund des Ozeans.

Parallel dazu gibt es auch zwei neue passende Fahrzeug-Modelle als 1,99 Euro teure Premium-DLCs, um in der an BioShock-erinnernden Arena auch das passende Outfit tragen zu können. Der oben eingebundene offizielle Trailer macht auf jeden Fall bereits Lust auf »Meer« (sorry!).

Mortal Kombat XL

Die PC-Adaption der erweiterten Version Mortal Kombat XL steht ab heute auf Steam zum Verkauf bereit. Besitzer der Grundversion Mortal Kombat X für PC können ebenfalls ab heute gratis den neuesten Patch herunterladen - damit erhalten auch diese Zugriff auf den verbesserten Netcode, der beim kürzlichen Betatest des Spiels zur Verfügung stand.

Mortal Kombat XL umfasst das Hauptspiel sowie alle Inhalte des ersten und zweiten »Kombat Pack«.

Mortal Kombat XL für PC - Releasetermin und Inhalte

Atlas Reactor

Das simultan-rundenbasierte Kampfarena-Spiel Atlas Reactor von Trion Worlds ist ab sofort auf Steam für 29,99 Euro erhältlich. Spieler, die Atlas Reactors rundenbasiertes Gameplay erst einmal kostenlos antesten wollen, können sich den »Freien Modus« des Spiels ansehen, der ihnen mit einer wöchentlichen Freelancer-Rotation Zugriff auf laufende Wettbewerbe gibt.

Zum Start des Teamtaktik-Spiels führt Entwickler Trion Worlds den neuen Freelancer Juno ein – eine Amazone mit Doppelwaffe – sowie eine neue Karte, auf der die Spieler es mit Omnis parasitärem Reaktorkern zu tun bekommen. Diese neue Heldin ergänzt die bereits im Spiel verfügbaren 20 Freelancer. Insgesamt stehen drei unterschiedliche Karten zur Auswahl.

Mehr zu Atlas Reactor in unserer Preview: XCOM und Overwatch bekommen ein Kind