Saints Row: Gat Out of Hell : Saints Row: Gat Out of Hell ist ein Spin-Off zu Saints Row 4 und knüpft an der Story an. Diesmal gehts aber nicht in eine Sci-Fi-Welt. Vielmehr treten die Spieler als Johnny Gat und Kinzie Kensington Satans Höllenbrut in den Hintern. Saints Row: Gat Out of Hell ist ein Spin-Off zu Saints Row 4 und knüpft an der Story an. Diesmal gehts aber nicht in eine Sci-Fi-Welt. Vielmehr treten die Spieler als Johnny Gat und Kinzie Kensington Satans Höllenbrut in den Hintern.

Der Publisher Deep Silver und der Entwickler Volition haben das Actionspiel Saints Row: Gat Out of Hell angekündigt.

Der Titel ist eine Standalone-Erweiterung zu Saints Row 4 und knüpft unmittelbar an den Geschehnissen des vierten Teils an. Und wieder geht es herrlich abgedreht zu: Mittels Hexenbrett versuchen die Saints herauszufinden, wer neben dem Boss über das Universum regieren soll.

Beim Ouija kommt schließlich »Jezebel« (Satans Tochter) heraus, ein Höllentor öffnet sich und verschlingt den Anführer der Saints.

Im Spin-Off übernehmen Spieler daher die Kontrolle über Johnny Gat und Kinzie Kensington, die in die Hölle hinabsteigen, um den Boss aus den Klauen Satans zu befreien. Dabei setzt Gat Out of Hell auf den überzogenen Humor der Saints-Row-Reihe und soll unter anderem mit historischen Persönlichkeiten, alten Bekannten, einer sprechenden Waffe und einer vollständigen Musical-Nummer aufwarten.

Die Ankündigung erfolgt zusammen mit Saints Row 4: Re-Elected, der Next-Gen-Fassung des vierten Teils, der zeitgleich mit Gat Out of Hell erscheinen wird.

Wer Satan persönlich ins Gesicht schießen will, muss zudem nicht lange warten: Saints Row: Gat Out of Hell erscheint am 30. Januar 2015 für PC, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PlayStation 3.

Saints Row: Gat Out of Hell
Die finstere, grau-braune Spielwelt präsentiert sich größtenteils eintönig – selbst für die Hölle. Blackbeards gestrandetes Schiff gehört allerdings zu den Highlights.