Shift 2 Unleashed : Das Entwicklerstudio Slightly Mad Studios, das sich zuletzt für das Rennspiel Shift 2 Unleashedverantwortlich zeigte, steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Der Chef des Studios, Ian Bell, sprach mit der englischsprachigen Internetseite GI.biz über den aktuellen Status des Unternehmens. Dabei stellte sich heraus, dass ein Publisher den Entwicklern einen Auftrag gegeben hatte und diesen kurz vor Beginn der Entwicklung platzen ließ, weswegen das Studio zurzeit mehr oder weniger arbeitlos sei und seine Mitarbeiter "mit Sparmaßnahmen zu rechnen" haben.

Bell will den Namen des Publishers nicht nennen, da seine Firma noch immer in Kontakt mit ihm stehe. Die Absage hätte das Studio aber aus dem Nichts getroffen. "Wenn man ein AAA-Studio ist, ist man für gewöhnlich auf Third-Party-Publisher angewiesen. Wenn man mich Anfang des Jahres oder Ende 2010 gefragt hätte ein neues Spiel zu entwickeln hätte ich 'nein' gesagt, da wir unseren nächsten Deal quasi sicher in der Tasche hatten und gerade noch mit der Entwicklung von Shift 2 Unleashed beschäftigt waren. [...] Damit sind wir nun fertig und wir haben noch immer kein neues Projekt an Land ziehen können."

Aus diesem Grund plant Bell einige Entwickler von den Slightly Mad Studios in seine neue Firma namens Gamagio zu transferieren. Mit diesem Unternehmen will er Spiele für den Mobile- und Social-Games-Markt herstellen. Der Wechsel des Studios sei für viele Mitarbeiter sicherlich eine erträglichere Lösung als die Kündigung, so Bell.

» Die GameStar-Vorschau auf Shift 2 lesen

Shift 2 Unleashed
Screenshots zu den beiden Download-Erweiterungen (DLCs) »Legends Pack« und »Speedhunters Pack«, die für die PC-Version von Shift 2 zum kostenlosen Download über die EA-Onlineplattform Origin angeboten werden.