Squad : Die neue improvisierte Raketenartillerie kann große Gebiete unter Beschuss nehmen. Die neue improvisierte Raketenartillerie kann große Gebiete unter Beschuss nehmen.

Zum Thema Squad ab 3,74 € bei Amazon.de Im September haben die Entwickler von Squad unter anderem ein neues Fahrzeug eingebaut, die Beleuchtung der Karten verbessert und auch das Benutzerinterface überarbeitet. In ihrem monatlichen Blogeintrag erläutert Offworld Industries die Änderungen im Detail.

Raketenwerfer auf dem Pickup

Als neues Fahrzeug gibt es jetzt eine improvisierte Raketenartillerie. Die besteht aus einem Raketenpod für Helikopter, der auf die Ladefläche eines Pickup-Trucks geschraubt wurde. Das Fahrzeug ist besonders effektiv gegen Infantrie, kann aber auch leichten Schaden gegen andere Fahrzeuge anrichten. Es ist aber sehr ungenau und dadurch eher dazu geeignet ein großes Gebiet unter Beschuss zu nehmen, um den Feind am Vorrücken zu hindern.

Squad : Die Raketenartillerie eignet sich besonders um feindliche Infantrie vom Vorstoß abzuhalten. Die Raketenartillerie eignet sich besonders um feindliche Infantrie vom Vorstoß abzuhalten.

Zusätzlich gibt es noch einen Ausblick auf die nächsten Waffen. Die SPG-9 ist ein russisches rückstoßfreies Gewehr, das 73mm Projektile mit raketenunterstützem Antrieb abfeuert. Das Geschütz ist besonders effektiv gegen leichte bis mittlere Vehikel. Gegen schwer gepanzerte Fahrzeuge ist hingegen die FGM-148 Javelin gut. Beide Waffen sind aber noch in einem frühen Entwicklungsstadium.

Interfaceverbesserungen am Kreismenü

Ein großer Fokus im September waren die Arbeiten am Kreismenu und auch dem Kompass. Dabei orientierte sich der Entwickler stark am Feedback der Community. Die Anzahl der Elemente in dem Menü wurde reduziert, wodurch sich die Performance verbessert. Auch sind die Symbole vereinfacht, was es Offworld Industries auch ermöglicht das Menü auf vielfachen Wunsch transparent zu machen.

Squad : Das neue Kreismenü ist simpler als die alte Version. Dafür ist die Performance besser und das Menü transparent. Das neue Kreismenü ist simpler als die alte Version. Dafür ist die Performance besser und das Menü transparent.

Performance und Grafikverbesserungen

Dank einiger Neuzugänge im Entwicklerteam konnte Offworld Industries neue Gebäude für die Osteuropäische Gegend entwerfen. Außerdem gibt es ein neues Beleuchtungssystem, das laut den Entwicklern die Atmosphäre der Karten verbessern soll.

Zusätzlich gibt es eine Reihe von Performanceverbesserungen. Zum Beispiel ist der Serverbrowser schneller, weil er Server anzeigt, sobald diese auf den ursprünglichen Ping antworten. Auch die Engine selbst hat Offworld Industries weiter verbessert.

Diese Änderungen gab's letzten Monat: Alpha 7 von Squad mit neuen Fahrzeugen

Bild 1 von 136
« zurück | weiter »
Squad