Stacking - PC

Puzzlespiel  |  Release: 06. März 2012  |   Publisher: THQ Entertainment
Seite 1 2   Fazit Wertung

Stacking im Test

Puppenspiel nach Double-Fine-Art

Das Adventure Stacking ist jetzt auch für den PC erschienen. Im Test verraten wir, ob Double Fines Puppenspiel auch was für Menschen ist, die nichts mit Matrjoschkas anfangen können.

Von Markus Schwerdtel, Petra Schmitz |

Datum: 09.03.2012


Zum Thema » Stacking - Trailer Spielszenen aus dem Adventure Held des Adventures Stacking von Double Fine (Tim Schafers Entwicklungsstudio, verantwortlich für Psychonauts oder das bisher nur für Konsolen erschienene Brütal Legend ) ist der pfiffige Charlie Blackmore, die kleinste Figur in einer Familie bitterarmer Matrjoschka-Puppen. Diese Gemeinschaft wird jäh auseinandergerissen, als der »böse Baron« alle Geschwister außer Charlie zur Kinderarbeit zwingt. Die Kleinen müssen etwa Kohle schaufeln oder die Kamine eines Kreuzfahrtschiffs polieren. Logisch, dass sich der jüngste Spross aufmacht, um die Verwandtschaft zu retten.

Bild 1 von 19
« zurück | weiter »
Stacking (PC)
Als Mumie verkleidet erschrecken wir die Besucher einer Ausstellung.

Nur über Steam
Bereits im Februar 2011 erschien Stacking für Playstation 3 und Xbox 360, jeweils als Download-Titel. Wer Stacking jetzt auf dem Rechner erleben möchte, muss es auch online beziehen. Und zwar über Steam. In der Steam-Version von Stacking ist allerdings der erste und bis dato einzige DLC mit Namen Der verlorene Landstreicherkönig bereits enthalten. Darin sind wir wieder mit Charlie unterwegs, um im Land Camelfoot drei Aufgaben zu meistern. Die Spieldauer von Der verlorene Landstreicherkönig beträgt circa eine Stunde - oder auch länger, je nachdem wie schnell (oder langsam) man auf die Lösungen kommt.

Stacking : Held Charlie: Ein nicht mal stecknadelgroßer Winzling muss seine Familie retten. Held Charlie: Ein nicht mal stecknadelgroßer Winzling muss seine Familie retten. Zwar ist Charlie winzig, doch immerhin kann er sich von hinten an andere Puppen heranhüpfen und (mit einem satten Matrjoschka-Plopp-Soundeffekt) in sie hineinschlüpfen – so lange sie nicht mehr als zwei Nummern größer sind als er. Im fremden Körper übernimmt Charlie dann auch gleich die Spezialfähigkeiten seines jeweiligen Wirts: Als Violinistin spielt er Geige, als Boxer schlägt er zu, als Möwe fliegt er zum nächsten Nest und als ältere Dame grantelt er seine Mitpuppen an. Ideale Voraussetzungen also, um die Vielzahl von Rätseln zu lösen, die ihm die Entwickler von Double Fine bei der Geschwisterrettung in den Weg legen.

Mehrere Lösungswege

Auf jedem der vier großen Schauplätze des Spiels gilt es, ein Geschwisterchen von Charlie zu befreien. Auf dem riesigen Kreuzfahrtschiff etwa bewerkstelligen wir das, indem wir die vier »berühmten Abenteurer« auf dem Kahn zur Meuterei gegen den despotischen Kapitän bewegen. Wie wir das anstellen, bleibt uns überlassen, für jedes Rätsel gibt es mindestens drei, manchmal auch fünf Lösungswege.

Stacking : Hier haben wir alle Lösungen für eine Aufgabe gemeistert. Hier haben wir alle Lösungen für eine Aufgabe gemeistert. Zum Beispiel stapft der Großwildjäger wütend zum Kapitän, wenn sein Schießstand wegen chaotischer Zustände geschlossen wird. Die einfachste Lösung: Wir klemmen uns hinter die Ballkanone und ballern einfach wild herum, bis die Deckaufsicht einschreitet. Etwas elaborierter: Wir übernehmen eine Möwe und flattern damit in das geheime Gemach des Jägers, wo wir in eine Bärenpuppe schlüpfen. Als Meister Petz stürmen wir dann laut brüllend den Safari-Schießstand und provozieren so eine Schließung. Dabei sind die Lösungswege so unterschiedlich und die beteiligten Figuren und die Kommentare der Mitpuppen so lustig, dass man gern jedes Rätsel mehrmals angeht.

Diesen Artikel:   Kommentieren (14) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar DRAXL
DRAXL
#1 | 09. Mrz 2012, 12:53
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Insahne
Insahne
#2 | 09. Mrz 2012, 13:01
Sowas nennt man Fantasy.
rate (25)  |  rate (0)
Avatar NoVeMgoRe
NoVeMgoRe
#3 | 09. Mrz 2012, 13:11
Zitat von DRAXL:
Nehmen die alle Drogen oder was? Woher nehmen die nur solche Ideen um solche Spiele herzustellen? Die sind doch nicht ganz richtig..

Solche Ideen sind eigentlich nichts ungewöhliches für die meisten Entwickler, nur ob sie es dann auch umsetzen können oder dürfen ist die andere Sache :/

Wird jedenfalls auf alle Fälle gekauft sobald ich wieder Platz auf meiner endlosen Liste der "noch zu spielende Titel" habe.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar GlStefan4
GlStefan4
#4 | 09. Mrz 2012, 13:18
Zitat von DRAXL:
Nehmen die alle Drogen oder was? Woher nehmen die nur solche Ideen um solche Spiele herzustellen? Die sind doch nicht ganz richtig..
Ich finde es gut und wichtig, dass solche Spiele entwickelt werden. Den restlichen Einheitsbrei kann doch bald kein Mensch mehr sehen...
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Kuomo
Kuomo
#5 | 09. Mrz 2012, 13:21
Zitat von DRAXL:
Nehmen die alle Drogen oder was? Woher nehmen die nur solche Ideen um solche Spiele herzustellen? Die sind doch nicht ganz richtig..

Ja das ist doch völlig krank, kreativität sollte man verbieten!
rate (25)  |  rate (0)
Avatar Jamx23
Jamx23
#6 | 09. Mrz 2012, 13:39
Tolles Spiel, mit ein paar Macken. Die Idee und das System das dahinter steckt sind wirklich kreativ.
Hab es auf der Xbox360 durch und würde es mir auch für den Pc holen um die Entwickler zu unterstützen, die sich mal wagen, etwas andere Spiele in den Umlauf zu bringen. :)
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Basileus
Basileus
#7 | 09. Mrz 2012, 13:55
Sehr schönes Spiel, hab's auf der Xbox durch. Kann es nur empfehlen.

Aber wo Tim Schafer drauf steht, kann eh blind genommen werden.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar glotzer0703
glotzer0703
#8 | 09. Mrz 2012, 14:21
Ihr werft dem Spiel nicht tatsächlich den Mangel an Sprachausgabe vor? o_o Das ist doch genauso gewollt, Sprachausgabe würde diese spezielle Design-Entscheidung zu Grunde richten, es soll schließlich im Stile eines Stummfilmes erzählt werden! Oder habt ihr schonmal einen Stummfilm mit Ton gesehen!?
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Srefanius
Srefanius
#9 | 09. Mrz 2012, 17:35
Erinnert an Zeiten als Spiele auch auf dem breiten kommerziellen Markt noch wirkliche Kunstprodukte waren, toll! Heute findet man das sonst leider nur noch bei den Indie-Entwicklern, die aber mit einem noch kleineren Budget auskommen müssen als Double Fine.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar DotT
DotT
#10 | 09. Mrz 2012, 17:55
Zitat von glotzer0703:
Ihr werft dem Spiel nicht tatsächlich den Mangel an Sprachausgabe vor? o_o Das ist doch genauso gewollt, Sprachausgabe würde diese spezielle Design-Entscheidung zu Grunde richten, es soll schließlich im Stile eines Stummfilmes erzählt werden! Oder habt ihr schonmal einen Stummfilm mit Ton gesehen!?

Das in der Tat völlig absurd, sieht für mich nach einem Grund aus um auf die Wertung von 81 zu kommen. Sonst ist an dem Test nichts auszusetzen.
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION

Details zu Stacking

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Adventure
Untergenre: Puzzlespiel
Release D: 06. März 2012
Publisher: THQ Entertainment
Entwickler: Double Fine
Webseite: http://www.facebook.com/stacki...
USK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 2269 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 25 von 268 in: PC-Spiele | Adventure | Puzzlespiel
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 13 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten