Star Citizen : Star Citizen hat stolze 100 Millionen Dollar über Crowdfunding eingenommen und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Star Citizen hat stolze 100 Millionen Dollar über Crowdfunding eingenommen und damit einen neuen Rekord aufgestellt.

Das ambitionierte Weltraumprojekt Star Citizen vom Wing-Commander-Erfinder Chris Roberts hat wieder einmal einen Rekord gebrochen: Inzwischen wurden über 100.000.000 US-Dollar über Crowdfunding eingenommen.

Das Geld stammt von über einer Million Unterstützern, die sich an Cloud Imperiums Traum von einem persistenten Weltraum-Universum beteiligen wollten. Eine ordentliche Summe von 100.000 US-Dollar kam allein gestern zusammen, als die Alpha 2.0 für alle Vorbesteller freigeschaltet wurde. Vorher konnten nur ausgewählte Spieler am Test teilnehmen.

Passend dazu: Star Citizen: Squadron 42 in der Preview - Wing Commander ist nicht genug

Hier ist schon deutlich besser absehbar, wie die einzelnen Module später ineinandergreifen sollen, was wohl den einen oder anderen von einer Investion überzeugt hat. Die Crowdfunding-Kampagne für Star Citizen begann zunächst im Oktober 2012 auf der eigenen Website und lief dann zeitweise parallel auf Kickstarter. Dort setzte das Sci-Fi-Spiel bereits einen Rekord von 6 Millionen US-Dollar.

Star Citizen - Terrapin: Zweisitziges Schiff für Erkundung und Scanning, aufgrund seiner massiven Panzerung und Schilden aber auch bestens für Rettungsmissionen in umkämpften Gebieten geeignet. Mit den richtigen Modulen kann es auch zum Kommandoschiff umgerüstet werden.