Star Wars: The Old Republic : Ab dem 1. März gibt es auch asiatisch-pazifische Server für Neuseeland, Australien, Hong Kong und Singapur. Ab dem 1. März gibt es auch asiatisch-pazifische Server für Neuseeland, Australien, Hong Kong und Singapur. Der Entwickler Bioware will das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republicab dem kommenden Monat auch außerhalb von Nordamerika und Europa anbieten. Am 1. März werden neue Server für Australien, Hong Kong, Singapur und Neuseeland hochgefahren – eine Early-Access-Phase gibt es nicht.

Spieler, die sich in diesen Regionen schon vor dem 28. Februar einen Spiel-Account mitsamt einem Charakter erstellt haben und bislang auf EU- oder US-Servern spielen, bekommen außerdem die Möglichkeit eines kostenlosen Charakter-Transfers auf einen asiatisch-pazifischen Server.

Einige Händler bieten Käufern der Standard-Edition bis zum Server-Start am 1. März als Vorbesteller-Bonus außerdem einen Farbkristall für Laser-Schwerter an.

Zum Release wird es laut Bioware Player-vs-Environment- (PVE), Player-vs-Player- (PVP), und Rollenspiel-Server (RP-PVE) geben. Einen PvP-Rollenspiel-Server (RP-PVP) gibt es zum Start noch nicht. Auch weiterhin gebe es als Sprachwahl-Möglichkeiten nur Englisch, Deutsch und Französisch. Eine weitere Sprach-Version sei bislang nicht geplant.