Star Wars: The Old Republic : Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic Der Spieler »Scorpienne« hat genau nachgezählt und fast alle Server des Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republicauf ihre Populationsstärke untersucht. Mit Hilfe der Server-Status-Website torstatus.net und einem mathematischen Kniff hat er die durchschnittlichen Besucherzahlen errechnet.

Demnach ist der populationsstärkste Server der US-Amerikanische »The Fatman«, ein PvP-US-East-Server, mit durchschnittlich 2005 Spielern. Der US-Server mit der geringsten Population unter den Top-20 ist »Kaas City«, ein PVE-US-East-Server mit durchschnittlich nur 410 Spielern. Der meistbesuchte europäische Server ist »Tomb of Freedon Nadd«, ein englischer PVP-Server mit rund 1130 Nutzern. Dicht gefolgt wird dieser vom deutschen PVE-Server »The Jedi Tower« mit durschnittlich 980 aktiven Spielern.

Rechnet man den Durchschnitt der Top 20-Server aus, kommt man auf eine Besucherzahl von 801,75 Personen pro Server. Scorpienne hat außerdem errechnet, dass durchschnittlich 297 Spieler auf PVP, 352 auf PVE, 473 auf RP-PVP und 463 auf RP-PVE-Servern spielen.

Erst Anfang des Monats wurde bekannt, dass die Nutzerzahlen des Online-Rollenspiels gesunken waren. Offizielle Zahlen zu den einzelnen Servern hat der Entwickler BioWare bisher nicht veröffentlicht.

Selbstverständlich schwanken diese Zahlen und geben nur einen durchschnittlichen Wert wieder, da nicht jeder Spieler zu jeder Zeit eingeloggt ist. Erst kürzlich hat BioWare neue Informationen zum kommenden Conten-Update 1.3 veröffentlicht. Der wird unter anderem das Finden von Gruppen erleichtern.

Star Wars: The Old Republic - Shadow of Revan