Star Wars: The Old Republic : Das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic hat derzeit so viele Abonnenten wie schon seit drei Jahren nicht mehr. Das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic hat derzeit so viele Abonnenten wie schon seit drei Jahren nicht mehr.

Zum Thema Star Wars: The Old Republic ab 13,76 € bei Amazon.de Das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic erlebt derzeit wohl seinen zweiten Frühling. Derzeit hat das MMO so viele Abonnenten wie schon seit drei Jahren nicht mehr.

Das geht aus einem aktuellen Finanzbericht des Publishers Electronic Arts hervor. Konkrete Angaben zur Abonnentenzahl gibt es allerdings bisher noch nicht. Der positive Trend in den vergangenen drei Jahren dürfte jedoch mehrere Gründe haben. Da wäre unter anderem der Umstieg auf ein Free2Play-Modell zu nennen, den Electronic Arts und der Publisher BioWare im Herbst 2012 durchgezogen haben. Seit diesem Schritt hat sich die Abonnentenzahl wohl langsam steigern können.

Des Weiteren dürfte auch der große Hype rund um den neuen Kinofilm »Star Wars: Episode 7 - Das Erwachen der Macht« zu einem gesteigerten Interesse an Star Wars: The Old Republic geführt haben.

Mehr: Star Wars: The Old Republic - Nächstes Kapitel von »Knights of the Fallen Empire« kommt 2016

Allerdings ist es schade, dass Electronic Arts nicht nur die konkrete Abonnentenzahl, sondern auch die durch das Online-Rollenspiel generierten Umsätze verschweigt. Das wäre ebenfalls eine gute Kenngröße, um es mit anderen Spielen des Genres zu vergleichen.

Star Wars The Old Republic
Gamescom-Screenshots aus »Knights of the Fallen Empire«