StarCraft 2: Wings of Liberty - PC

Echtzeit-Strategie  |  Release: 27. Juli 2010  |   Publisher: Activision Blizzard

Activison Blizzard - Erfolgreiches Quartal auf Rekord-Niveau

Der Spielepublisher trotzt der Krise und legt ein hevorragendes Quartalsergebnis vor.

Von Martin Le |

Datum: 06.08.2009 ; 10:26 Uhr


Activison Blizzard : Activision Blizzard Activision Blizzard Starcraft 2 kommt erst 2010 – das ist die Hammermeldung des gestern vorgelegten Geschäftsberichts von Activison Blizzard. Aber auch sonst hatte der weltgrößte Spielepublisher einiges zu berichten. Im abgelaufenen Quartal konnten Umsätze von 1,038 Milliarden US-Dollar eingefahren werden, was schlussendlich zu einem Gewinn von 195 Millionen US-Dollar führte. Der traditionelle Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum ist in diesem Fall nicht möglich, da der Konzern erst im Juli 2008 aus der Fusion der beiden Namensgeber entstand. Im Vergleich mit dem Konkurrenten Electronic Arts, der gestern einen Verlust von 234 Millionen US-Dollar bekannt geben musste, können sich die Zahlen aber sehen lassen. Für das Gesamtjahr erwartet Activison Blizzard nun einen Umsatz von 4,05 Milliarden US-Dollar. Ursprünglich waren 4,3 Milliarden geplant, der neue Release-Termin von Starcraft 2 machte die alte Rechnung aber hinfällig.

Nach Veröffentlichung der Zahlen äußerte sich Activision Blizzard gegenüber Analysten noch zu einer Reihe von Einzeltiteln. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst:

- Die Verschiebung von Singularity auf das Jahr 2010 wurde nochmals bestätigt. Die Entwickler wollen die zusätzlich gewonnen Zeit nun dazu nutzen, mit dem Titel eine ganz neue Serie aufzubauen.

Die Nachfrage nach Call of Duty: Modern Warfare 2 liegt auf Rekord-Niveau. Kein Spiel des Publishers ist im Vorfeld so oft vorbestellt worden.

Die World of Warcraft-Server in China bleiben vorerst abgeschaltet. Blizzard rechnet aber mit einer baldigen Klärung der Rechtslage und ist für einen schnellen Relaunch gewappnet.

Weiterhin keine Release-Termin für Diablo 3: Blizzard-Chef Mike Morhaime äußerte sich auch auf mehrfache Nachfragen hin nicht zu dem Action-Rollenspiel.

Diesen Artikel:   Kommentieren (30) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Kit Kat
Kit Kat
#1 | 06. Aug 2009, 10:50
--Die Nachfrage nach Call of Duty: Modern Warfare 2 liegt auf Rekord-Niveau. Kein Spiel des Publishers ist im Vorfeld so oft vorbestellt worden.
------------------------------------------ ---------------------------------------------- ---

Richtig und da ist natürlich der fairste Schritt der treuen Käuferschaft gegenüber das Anheben des Einstiegspreises um weitere 10 Euro...wegen des schwachen Dollars soso..-.-

Da könnte man dem Konzern doch fast wieder Geldgeilheit vorwerfen.

Nicht dass man mich falsch versteht, ich kann gut nachvollziehen, dass ein Konzern Gewinn erwirtschaften will, dass macht jeder Publisher und das ist vollkommen legitim. Immerhin muss das Gehalt der Mitarbeiter gesichert sein, sowie Wachstum für die Zukunft, dennoch ist und bleibt inzwischen bei mir was Blizzard und Activision angeht ein übler Beigeschmack. Früher war Blizzard in meinen Augen mit der beste Publisher von allen, inzwischen, vor allem seit der Fusion von Activision ist davon nicht mehr viel übrig und stellt sich für mich in der unbeliebtheitsskala direkt hinter EA.

By the way, ich hätte nicht erwartet dass bei einem Umsatz von über einer Milliarde nur ein Gewinn von knappen 200 Mio bleibt. Müssen ja extreme Ausgaben haben die Jungs.
rate (87)  |  rate (4)
Avatar Proti
Proti
#2 | 06. Aug 2009, 10:58
"Starcraft 2 kommt erst 2010 – das ist die Hammermeldung des gestern vorgelegten Geschäftsberichts von Activison Blizzard"

Das war mehr als absehbar. Blizzard hat noch nie ein Spiel zum ersten Vielleicht-Termin (war ja nicht offiziell angekündigt) herausgebracht.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar PatrickP
PatrickP
#3 | 06. Aug 2009, 11:11
Naja ich hab lieber ein fertiges StarCraft 2 und warte noch ein wenig.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar D3adY
D3adY
#4 | 06. Aug 2009, 11:40
Hmm ich gönne es ihnen grade Call Of DUty verdient es so bekannt und erflogreich zu sein!
rate (5)  |  rate (5)
Avatar XtremTogi
XtremTogi
#5 | 06. Aug 2009, 12:05
Yeah freu endlich Spiele für 60€ ..... bei einer solch frechen und unverschämten Preiserhöhung auch noch mit zu machen. Oo Naja gibt wohl doch zu viele die wie D3adY denken.

Tja ja seit die Branche so groß geworden ist, geht es nur ums Geld ... und zwar ausschließlich! Wenn das so weiter geht finde ich, darf sowas schon fast nicht mehr als Kunst angesehen werden. (was es ja durchaus ist bzw. sein kann)
Ich denke, wenn EA und Activision Blizzard pleite gehen würde und Ubisoft etc. kleiner werden (weil auch die Schwierigkeiten hätten) würden, würden sich Leute wieder Gedanken über ihre Spiele machen und es würden humanere Zustände was den Service angeht. (also Lan/Kopierschutz etc.)
Naja wunschdenken aber was solls.
rate (6)  |  rate (7)
Avatar Thoran-Crow
Thoran-Crow
#6 | 06. Aug 2009, 12:07
CoD liefert genug Spielzeit um einen Preis von 60€ zu rechtfertigen. Außerdem muss sich ja niemand das Spiel für den Preis holen. Einfach ein paar Monate warten, schon hat man es für 30€. Es holt sich ja hier auch kaum jemand eine CPU die 600€ kostet sondern wartet ein oder zwei jahre bis die auf 100-200€ gefallen ist.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar NutsGul
NutsGul
#7 | 06. Aug 2009, 12:13
Zitat von Kit Kat:
Früher war Blizzard in meinen Augen mit der beste Publisher von allen, inzwischen, vor allem seit der Fusion von Activision ist davon nicht mehr viel übrig und stellt sich für mich in der unbeliebtheitsskala direkt hinter EA.


Blizzard war noch nie ein Publisher, sie waren schon immer ein Entwickler gehörten früher zu Vivendi. Der Grund warum der neue Konzern ActivisonBlizzard heißt hat den Grund weil Blizzard so bekannt ist. Ich glaube nicht das sich viel geändert hat bei Blizzard seit der Fusionierung. Das Starcraft 2 in 3 Teilen rauskommt war schon vorher festgestanden und ich sehe das auch nicht negativ wenn die einzelnen Teile wirklich jeweil die Spielzeit von Teil 1 haben. Das einzige was man ihnen vorwerfen kann ist der Fehlende LAN Modus.
Das sie mit WoW Geld machen ohne ende kann man ihnen nun wirklich nicht vorwerfen, wenn so viele leute dafür bezahlen.

@Zitterbacke
Ist das dein ernst das sie Spiele einfach umsonst bringen sollen? Wie soll sich den sowas finazieren? Die Entwicklung von modernen Spielen kosten Unmengen, die kann man nicht einfach umsonst rausbringen.
rate (8)  |  rate (2)
Avatar Golem
Golem
#8 | 06. Aug 2009, 12:25
@ Thoran-Crow
60€ sind nur dann legitim wenn die Qualität des Spiels sehr gut ist, es so gut wie keine Fehler hat und der Soloplayerpart deutlich länger als die mikrigen 10Std hat, was aber nicht der Fall sein wird.
Wenn du den vergleich zu COD4 ziehst, würdest du ableiten können, das es mindestens 1 1/2 Jahr dauert bis der Titel offiziell 30 Euro kostet.

....
Finde es mittlerweile echt Lustig das sich die Zeiten so arg gewandelt haben das die Kunden sich mit immer weniger Inhalt bei gleichzeitig Preisanstieg zufriedengeben und sich sogar noch schützend vor ihren Lieblingskonzern stellen und ihn verteidigen.
Danke an solche Leute, weil es euch gibt wird alles teuerer ohne Qualitativ besser zu werden. Danke ;) Vielen Dank!
rate (15)  |  rate (2)
Avatar Rupert_The_Bear
Rupert_The_Bear
#9 | 06. Aug 2009, 12:32
Hm...super. Die machen Milliardenumsätze und heben dann noch den Preis an. Klar man muss ja auch was verdienen, aber wer schon so viel verdient, kann doch nicht noch mehr wollen und für eine rekordverdächtige Menge an Vorbestellungen bei Call Of Duty: MW2 sollten die den Fans und Kunden irgendwie danken, statt denen eher auf die Schuhe zu spucken. (Vor allem den PC-Spielern und Kunden).
Naja Call Of Duty kaufe ich mir erst, erst wenn es auf dem Grabbeltisch für 10€ liegt oder ich kaufe es mir in Polen für 99PLN, besser gesagt 25€, weil dort zufälligerweise, wie auch bei Amazon.co.uk keine Preiserhebung stattgefunden hat. (Verschwörungstheorie: Deutschland hat eine heimliche Steuer auf Killerspiele erhoben :O )
StarCraft 2 ...nun gut ich freu mich wahnsinnig drauf aber ich kann noch warten, dann weiß ich wenigstens das Spiel wird fertig und nicht als Beta ins Regal der Läden buchsiert. Hoffentlich entscheiden die sich bis dato, den LAN Modus noch einzubauen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar NutsGul
NutsGul
#10 | 06. Aug 2009, 13:09
@Zitterbacke
So einfach ist das ja leider nicht, versteh mich nicht falsch ich hätte auch nichts gegen kostenlose Spiele. Aber das sind alles Börsennotierte unternehmen die auf ihren Umsatz achten müssen, die können nicht einfach sagen wir bringen jetzt nur kostenlose spiele raus. Das hat nicht unbedingt was mit Geldgeilheit seitens Blizzard zu tun, obwohl natürlich auch die viel gewinn machen wollen, sondern mit dem Druck Geld machen zu müssen. Ich denke allerdings das ein geringerer Preis für die Spiele nicht unbedingt weniger Gewinn bedeutet, sondern damit mwhe käufer gelockt werden würden.
rate (5)  |  rate (2)

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
14,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
14,99 €
Versand s.Shop
StarCraft 2: Wings of Liberty ab 14,99 € bei Amazon.de

Details zu StarCraft 2: Wings of Liberty

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Echtzeit-Strategie
Release D: 27. Juli 2010
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.starcraft2.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 117 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 6 von 520 in: PC-Spiele | Strategie | Echtzeit-Strategie
 
Lesertests: 18 Einträge
Spielesammlung: 1033 User   hinzufügen
Wunschliste: 334 User   hinzufügen
StarCraft 2 im Preisvergleich: 2 Angebote ab 14,99 €  StarCraft 2 im Preisvergleich: 2 Angebote ab 14,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten