Amoklauf : StarCraft Brood War StarCraft Brood War Im schwedischen Nacka hat ein 18-jähriger StarCraft-Spieler ein 15-jähriges Mädchen vor seinem Haus niedergestochen. Das berichtet die Website sk-gaming.com unter Berufung auf die schwedische Website Metro.se.

Der junge Mann wollte am 9. August über das Internet eine Partie StarCraft spielen, aus ungeklärten Gründen funktionierte das aber nicht. Darüber wurde er so wütend, dass er sich aus der Küche seines Hauses ein Küchenmesser holte. Mit der Waffe verließ er sein Haus und traf auf der Straße zwei von einer Party nach Hause gehende Mädchen. Der junge Mann stach daraufhin mehrmals mit seinem Messer auf eines der Mädchen ein, konnte sie aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzen.

Inzwischen wurde der Täter vom Gericht der Stadt Nacka in eine Nervenheilanstalt verwiesen. Die Anklage wirft dem Messerstecher versuchten Mord vor, das Gericht klagte ihn jedoch für versuchten Totschlag an, da er das Haus ohne den Vorsatz das Mädchen zu töten verlassen hatte und offenbar unter psychischen Problemen leidet.