Street Fighter 5 : Capcom nimmt Stellung zu der Kritik an Street Fighter 5 und gesteht Fehler ein. Capcom nimmt Stellung zu der Kritik an Street Fighter 5 und gesteht Fehler ein.

Zum Thema Street Fighter 5 ab 21 € bei Amazon.de Street Fighter V für 41,99 € bei GamesPlanet.com Einer der größten Kritikpunkte der Fans an dem Prügelspiel Street Fighter 5, dass es in der aktuellen Form zu wenige Inhalte bietet - vor allem im Singleplayer-Part. Zu diesem Vorwurf hat Capcom jetzt ausführlich Stellung genommen.

In einem Interview mit dem Magazin Game Informer hat der Produzent Yoshinori Ono unter anderem auch ganz selbstkritisch einige Fehler eingestanden und im gleichen Atemzug neue Singleplayer-Inhalte in Aussicht gestellt.

Ich denke, man kann sicher sagen, dass wir die Beliebtheit einiger Singleplayer-Features unterschätzt haben. Daher sind wir auch sehr aufgeregt wegen der beiden neuen Singleplayer-Modi - Character-Story und Survival. Wir werden zudem auch weiterhin diese Elemente verfeinern und erweitern.

Street Fighter 5 ist ein langfristiges Projekt

Zudem stellte Ono nochmals klar, dass Street Fighter 5 von Capcom als langfristiges Projekt angesehen wird, das erst schrittweise sein volles Potenzial entfalten wird.

Wie wir bereits in der Vergangenheit gesagt haben, ist Street Fighter 5 eine sich ständig entwickelnde Plattform, die im Verlauf der Zeit verfeinert und weiterentwickelt wird. Für uns ist das ein Marathon und kein Sprint. Wir schätzen die Worte der Unterstützung während wir uns gemeinsam auf dieser Reise befinden.

Des Weiteren erklärte Ono, dass Capcom auch weiterhin großen Wert darauf legt, die Serverprobleme in den Griff zu kriegen und Rage-Quitters das Handwerk zu legen. Konkrete Details nannte der diesbezüglich allerdings nicht.

Ebenfalls interessant: Street Fighter 5 - Sechs Monate altes Baby schafft den Story-Modus

Street Fighter 5
Screenshot von den Story-Kostümen