Street Fighter : Street Fighter muss vorerst ohne Yoshinori Ono auskommen. Street Fighter muss vorerst ohne Yoshinori Ono auskommen. Yoshinori Ono ist bekannt als Produzent und quasi als »Oberhaupt« der Street Fighter-Serie. Allerdings muss die Marke vorerst ohne ihn auskommen. Wie Ono via Twitter verkündet hat sei er nach einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt zwar wieder an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt, doch er werde zunächst eine Pause von Street Fighter machen - ohne der Serie jedoch komplett den Rücken zu kehren.



»Eine andere Person wird die Street-Fighter-Serie für eine Weile übernehmen. Natürlich werde ich die Serie weiterhin unterstützen. Allerdings werde ich für einige Zeit aus dem Rampenlicht der Serie treten. Danach werde ich über die neue Zukunft der Prügelspiele nachdenken.«

Des Weiteren gab Ono bekannt, dass sein Team derzeit fieberhaft an einem Patch für die Konsolenversion von Street Fighter X Tekkenarbeitet. Allerdings benötige die Fertigstellung des Updates noch ein wenig Zeit, so dass er die Fans um etwas Geduld bittet. Ein konkreter Release-Termin steht noch nicht fest.

Street Fighter X Tekken
Yoshimitsu fischt mit seinem Katana ja schon länger in anderen Genre-Teichen. Nun verschlägt es ihn auch ins Street Fighter-Universum.