Stronghold Crusader 2 : Ob Stronghold Crusader 2 sich erfolgreich gegen das Heer von Fehlern behaupten kann, die seinen Vorgänger heimsuchten, bleibt abzuwarten. Ob Stronghold Crusader 2 sich erfolgreich gegen das Heer von Fehlern behaupten kann, die seinen Vorgänger heimsuchten, bleibt abzuwarten. Stronghold Crusader 2 soll auf »moderne Technik« setzen - das behauptet zumindest Paul Harris, der Senior-Producer des Kreuzzug-Burgenbau-Echtzeitstrategiespiels beim Entwickler Firefly Studios. Bei einer exklusiven Vorführung der Prä-Alpha-Version des Spiels für Joystiq.com betonte Harris die Vorzüge der »neuen« 3D-Engine, die sowohl alte Stronghold-Fans als auch neue Spieler des Titels begeistern solle.

So neu ist die Idee einer 3D-Engine in den Stronghold-Titeln nicht - schon Stronghold 2 von 2005 hatte den Sprung von 2D-Pixelgrafik in die dritte Dimension geschafft. Immerhin hat sich bei den Animationen einiges getan: Ritter, die eine Burgmauer angreifen, tun dies wenigstens nicht mehr mit dem blanken Schwert, sondern zücken einen Pickel.

Auch beim Balancing wollen die Firefly-Studios ordentlich arbeiten, gegen jede übermächtige Truppengattung soll es einen Konter geben. Dazu sollen Truppen in entsprechender Situation glaubwürdig kämpfen. Vier Bogenschützen, die ohne Deckung vier gegnerische Schützen von einer Burgmauer schießen oder ein wirbelnder Derwisch, der mit seiner Spezialfähigkeit acht Pikeniere umsenst, sei kein wünschenswertes Ergebnis.

Ob die einzigartige Mischung aus Burgenbau-Simulator und Echtzeitstrategiespiel, für die die Stronghold-Reihe bekannt ist, mit Stronghold Crusader 2 einen erfolgreichen Kreuzzug absolvieren kann, wird sich zeigen. Das Spiel soll 2014 für PC erscheinen; eine Crowdfunding-Kampagne auf gambitious.com soll einen fehlenden Budget-Rest sichern.

Stronghold Crusader 2
Kampagnenmission: Mit einer vorgegebenen Armee aus Saladins Truppen (rechts oben) müssen wir uns durch eine riesige Burg kämpfen. Unser Ziel: ein abtrünniger Kalif (Bildmitte, auf dem Turm).