Terraria: Otherworld : Terraria: Otherworld baut zwar auf Terraria auf, ist aber kein Terraria 2. Terraria: Otherworld baut zwar auf Terraria auf, ist aber kein Terraria 2.

Re-Logic und Engine Software haben mit Terraria: Otherworld die »nächste Steigerung im Open-World- und Sandbox-Genre« angekündigt. Das Projekt baut auf den aus Terraria bekannten Spielelementen auf, soll das Gameplay selbst jedoch in eine neue Richtung führen.

Angesiedelt ist Terraria: Otherworld in einer alternativen Dimension innerhalb des bekannten Terraria-Universums. Aufgabe des Spielers ist es dieses Mal, eine einst makellose Welt zu altem Glanz zurückzuführen - und zwar im Zuge einer Mission auf Leben und Tod. Erwehren muss er sich dabei einer maliziösen feindlichen Macht, die sogar die Natur selbst korrumpiert hat.

Terraria: Otherworld kombiniert Elemente aus dem Sandbox-Gameplay mit Rollenspiel- und Strategie-Gameplay und soll einen frischen Ansatz für das Open-World-Genre bieten.

Wann und für welche Plattformen das Spiel erscheint, ist bisher nicht bekannt. Weitere Details dazu wird es aber wohl Anfang März auf der GDC 2015 in San Francisco geben. Erste Informationen finden sich auch schon auf der offiziellen Webseite unter terrariaotherworld.com.

Terraria: Otherworld - Screenshots