The Elder Scrolls Online : Farmbots verderben derzeit im Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online vielen Benutzern gehörig den Spaß. Farmbots verderben derzeit im Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online vielen Benutzern gehörig den Spaß.

Auch mehr als einen Monat nach dem offiziellen Start des Online-Rollenspiels The Elder Scrolls Online stellen die sogenannten Farmbots noch immer ein großes Problem dar. Das zeigt auch ein aktueller Bericht des Magazins Kotaku, das sich dabei auf die Aussagen mehrerer Spieler stützt.

So zitiert das Magazin unter anderem einen Spieler, der täglich einen aussichtslosen Kampf gegen diese Bots zu führen scheint.

»Ich melde diese Bots täglich. Ich schätze mal, dass ich im vergangenen Monat wahrscheinlich schon über 100 Meldungen gemacht habe. Erst gestern waren es 15 oder so. Wenn es eine überschaubare Anzahl ist, mache ich mir die Mühe, sie einzeln mithilfe eines Screenshots zu melden. Doch das kann eine schwierige und mühsame Aufgabe sein, wenn sie ständig umherlaufen. Immerhin muss man sie zunächst anklicken und dann schnell den Screenshots anfertigen.«

Das offizielle Forum von TESO ist voll mit Beschwerden dieser Art. Als besonders ärgerlich empfinden es die Spieler, wenn die Bots wichtige NPCs oder sogar Eingänge zu Dungeons blockieren. Unterhalb dieser Meldung finden Sie ein Video, das eine solche Rudelbildung von Bots in The Elder Scrolls Online anhand einiger Gameplay-Szenen zeigt.

Des Weiteren geht aus dem Bericht hervor, dass viele Spieler daran zweifeln, dass der Entwickler ZeniMax Online derzeit ausreichende Gegenmaßnahmen ergreift. Zwar hat das Team bereits im April mehrere Tausend Konten von diversen Cheatern und Goldverkäufern gebannt. Doch abgesehen von einigen Änderungen im Rahmen eines Patches gegen Ende April waren bisher keine weiteren Aktivitäten seitens der Entwickler gegen die Bots mehr zu erkennen - zumindest nicht für einen großen Teil der Spieler.

Immerhin berichtet ein Benutzer von The Elder Scrolls Online davon, dass ein GameMaster kurz nach seiner Beschwerde im Spiel aufgetaucht war, um eine Viertelstunde lang zahlreiche Bots zu bannen, die sich um einen NPC versammelt hatten. Allerdings tauchte wenig später erneut eine große Anzahl von Bots auf - eine reine Sisyphusarbeit.

» Den Test von The Elder Scrolls Online auf GameStar.de lesen

The Elder Scrolls Online
Rush Hour – ein leerer Server sieht deutlich anders aus.