The Inner World - PC

Point & Click  |  Release: 18. Juli 2013  |   Publisher: Headup Games
Seite 1 2   Fazit Wertung

The Inner World im Test

Von Schrofs und Flötennasen

Beim Test von The Inner World retten wir nicht nur eine ganze Welt vor dem Ersticken, sondern verlieben uns nebenbei auch in eine Taube.

Von Johannes Rohe |

Datum: 12.07.2013


Zum Thema » The Whispered World - Test Außergewöhnlicher Stil, tolles Spiel Schreiameisen, Wollmäuse, Basylen, Schrofs, Flötennasen, Windmönche… wenn wir es nicht besser wüssten, würden wir wahrscheinlich denken, wir hätten es mit einen von Walter Moers Zamonien-Romanen zu tun.

Tatsächlich entstammen diese sonderbaren Kreaturen aber der Phantasie des jungen deutschen Entwicklerstudios Fizbin, dem mit dem Point&Click-Adventure The Inner World ein wunderbares Erstlingswerk gelingt, das uns sehr gut unterhält - bis nach fünf kleinen Abschnitten und etwa sechs Stunden Spielzeit leider schon der Abspann über den Bildschirm flimmert. Die vergleichsweise knappe Spielzeit ist das größte Manko eines Spiels, in dessen Welt wir uns doch gerne so viel länger verloren hätten.

Promotion: »The Inner World bei Amazon.de bestellen

The Inner World
In diesem Geheimraum plant Laura den Widerstand gegen Conroy.

Eine Welt pfeift aus dem letzten Loch

In Asposien wird die Luft knapp. Das sollte eigentlich niemanden wundern, schließlich ist die kreisrunde Welt, wie ein Loch in einem Käse, umgeben von Erdreich - und unter Tage ist Luft halt ein knappes Gut. Bisher sorgten allerdings drei sogenannte Windbrunnen für ausreichend Durchzug.

Doch die lebensspendenden Atemlöcher versiegen, bis schließlich nur noch ein einziges Luftloch Asposien versorgt. Zu allem Überfluss werden die Asposer immer häufiger von den schlangenartigen Basylen heimgesucht, die als Windgötter gleichzeitig gefürchtet und verehrt werden. Ein Blick dieser Flugwesen reicht aus, um ihre unglücklichen Opfer in Stein zu verwandeln. Woher sie kommen und was sie wollen, weiß scheinbar niemand.

The Inner World : Die Welt Asposien liegt in einem Hohlraum unter der Erde und wird von drei Windbrunnen beatmet. Die Welt Asposien liegt in einem Hohlraum unter der Erde und wird von drei Windbrunnen beatmet.

Doch von diesen Problemen bekommt Robert nichts mit. Der Ziehsohn des obersten Windmönchs Conroy lebt, von der Außenwelt abgeschnitten, im punkvollen Palast. Erst durch einen unglücklichen Zwischenfall mit der Taube Hack gelangt der naive Jüngling in die Straßen Asposiens und bemerkt nach und nach, dass sein verehrter Stiefpapa nicht bei allen Asposern sonderlich beliebt ist.

Als er dann noch die junge Rebellin Laura trifft - und sich natürlich Hals über Kopf in sie verknallt - begibt er sich auf die Suche nach dem Mysterium der versiegenden Windburnnen - und stößt auf ein »Geheimnis«, das wir ihm schon nach fünf Spielminuten hätten verraten können.

Die Geschichte von The Inner World ist so vorhersehbar, wie der Ausgang eines Freundschaftsspiels zwischen Real Madrid und dem FC Süderbrarup. Doch die Spielwelt steckt dermaßen voll von kreativen Ideen und schrägen Charakteren, dass wir trotzdem gerne weiterspielen.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (18) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar DrProof
DrProof
#1 | 12. Jul 2013, 14:48
Wundervolle Welt, mit einem leider schnell zu erratenen Plot...
Gekauft... Die Syncro ist echt gut gelungen in Deutsch...
rate (4)  |  rate (6)
Avatar Zouk
Zouk
#2 | 12. Jul 2013, 19:56
Ich finde diesen Grafikstil der "Personen" einfach nur hässlich und billig, naja immer noch besser als 3D.

Muss die heutige Zeichentrickkunst so dermaßen spartanisch rüberkommen? Eine klare Linie ist ja schön und gut, aber warum nicht mehr Details? Ich persönlich finde das Charakterdesgin von der reinen Optik her absolut mangelhaft. Und die Hintergründe von z.B. Black Mirror sind einfach schöner gezeichnet.

Naja für 4,99€ in knapp 2 Jahren auf der ComputerBild Spiele.
rate (4)  |  rate (20)
Avatar Zillox
Zillox
#3 | 12. Jul 2013, 20:42
Nicht so meins...
rate (0)  |  rate (6)
Avatar schokino
schokino
#4 | 12. Jul 2013, 23:02
Es ist halt ein anderer Ansatz. Minimalistischer, aber stimmig. Ich mag ihn.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar kazzig
kazzig
#5 | 13. Jul 2013, 00:57
Ich werde es mir kaufen, weil es aus Ludwigsburg kommt und ich da wohne. Wir Schwaben sind halt so regional veranlagt und unterstützen jeden und alles :)
rate (5)  |  rate (5)
Avatar MovesLikeJaeger
MovesLikeJaeger
#6 | 13. Jul 2013, 01:58
Für den Trailer alleine würde ich das Geld bezahlen, unglaublich gute Vertonung
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#7 | 13. Jul 2013, 09:54
Dafür, dass es das erste Spiel von Fizbin ist, haben sie wirklich eine sehr gute Arbeit abgeliefert. Das Design ist eventuell nicht jedermanns Sache. Aber für mich, als Point n Click Junkie, ist es eine willkommene frische Kost, welche mich mit Sicherheit in ihrer bizarren Welt zum erkunden und rätseln einlädt.
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#8 | 13. Jul 2013, 16:19
Zitat von Zouk:
Ich finde diesen Grafikstil der "Personen" einfach nur hässlich und billig, naja immer noch besser als 3D.

Muss die heutige Zeichentrickkunst so dermaßen spartanisch rüberkommen? Eine klare Linie ist ja schön und gut, aber warum nicht mehr Details? Ich persönlich finde das Charakterdesgin von der reinen Optik her absolut mangelhaft. Und die Hintergründe von z.B. Black Mirror sind einfach schöner gezeichnet.



Naja für 4,99€ in knapp 2 Jahren auf der ComputerBild Spiele.


Schönheit liegt im Auge des Betrachters, ich kann mit solchen Grafiken und Stilen mehr Anfangen in Adventures als langweilige und eintönige 3D Grafik.

Und Black Mirror mit das hier zu vergleichen ist schlicht weg bescheuert.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Zouk
Zouk
#9 | 13. Jul 2013, 20:53
Zitat von Iaquinta:


Schönheit liegt im Auge des Betrachters, ich kann mit solchen Grafiken und Stilen mehr Anfangen in Adventures als langweilige und eintönige 3D Grafik.

Und Black Mirror mit das hier zu vergleichen ist schlicht weg bescheuert.


Warum ist das bescheuert, wo liegt der Unterschied zwischen handgezeichneten Hintergründen für das Auge des Betrachters.

Hier geht es um mein persönliches ästhetisches Empfinden, und sorry es schaut einfach billig aus, könnte optisch eher ein Kinderbuch für 6jährige sein.

Habe aus Spaß nochmal gestern Baphomets Fluch 2 Reloaded angeschmissen und das war noch eher Zeichentrickkunst. Tut mir leid, für mich persönlich schaut dieses Spiel recht bescheiden aus.
rate (1)  |  rate (6)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#10 | 14. Jul 2013, 02:10
Zitat von Zouk:


Warum ist das bescheuert, wo liegt der Unterschied zwischen handgezeichneten Hintergründen für das Auge des Betrachters.

Hier geht es um mein persönliches ästhetisches Empfinden, und sorry es schaut einfach billig aus, könnte optisch eher ein Kinderbuch für 6jährige sein.

Habe aus Spaß nochmal gestern Baphomets Fluch 2 Reloaded angeschmissen und das war noch eher Zeichentrickkunst. Tut mir leid, für mich persönlich schaut dieses Spiel recht bescheiden aus.


Sieh es mal so, Black Mirror ist eher ein "Horror/Grusel Adventure mit andere Atmosphäre als zum Beispiel dieses Spielchen hier, daher kann man denke Ich diese nicht vergleichen, hier spielt der Humor etc mehr eine Rolle.

Gut, dass mag deine Meinung sein, ist ja auch legitim aber du siehst ja das andere Adventures im selben Stil (Deponia,Harvey's neue Augen oder sonstiges) sich auch vermutlich besser verkaufen als ein Memento Mori oder vergleichbares.
rate (4)  |  rate (1)

Transocean: The Shipping Company
19,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei bol.de
Borderlands The Pre-Sequel - Season Pass
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu The Inner World

Plattform: PC (iOS, Android)
Genre Adventure
Untergenre: Point & Click
Release D: 18. Juli 2013
Publisher: Headup Games
Entwickler: Studio Fizbin
Webseite: http://www.theinnerworld.de/
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1003 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 37 von 301 in: PC-Spiele | Adventure | Point & Click
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 7 User   hinzufügen
Wunschliste: 4 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
The Inner World bei GOG.com downloaden  The Inner World bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten