The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs - PC

Point & Click  |  Release: 23. Juli 2013  |   Publisher: Nordic Games
Seite 1 2   Fazit Wertung

The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs im Test

Das hässliche Entlein

The Raven sieht zwar bescheiden aus, entpuppt sich im Test aber als gelungener Kriminalroman zum Selberspielen.

Von Johannes Rohe |

Datum: 20.07.2013


Der Orient-Express, ein Mordfall und ein alternder Ermittler - wer jetzt an die Kriminalgeschichten Agatha Christies denkt, liegt goldrichtig. Der Bremer Entwickler King Art Games veröffentlicht mit The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs eine dreiteilige Hommage an die »Queen of Crime«. Die erste Episode mit dem Untertitel Das Auge der Sphinx erreicht zwar nicht ganz die Klasse der berühmten Romane, legt aber den Grundstein zu einer gelungenen Kriminalgeschichte.

Die Episoden
The Raven - Vermächtnis eines Meisterdiebs wird in drei Episoden veröffentlicht. Getestet haben wir den ersten Teil, Das Auge der Sphinx, der am 23. Juli erscheint. Die beiden folgenden Episoden sollen am 27. August beziehungsweise am 24. September veröffentlicht werden. Die Episoden können nicht einzeln, sondern nur als komplette Staffel für rund 25 Euro gekauft werden. Aufgrund der Episodenform bewerten wir das Preis-Leistungsverhältnis erst nach der finalen Episode.

Bild 1 von 34
« zurück | weiter »
The Raven
Der Mörder ist immer der Butler! Die Ermittlungsarbeit besteht in The Raven zum Großteil aus Gesprächen.

Eine Augenklappe für die Sphinx

Die Geschichte des klassischen Point & Click-Krimis versetzt uns zurück in die frühen sechziger Jahre. Während in den USA ein Geistlicher namens Martin Luther King mit seinen Träumen das halbe Land gegen sich aufbringt,fürchtet sich Europa vor einem ganz anderen schwarzen Mann: dem Raben. Eigentlich sollte der maskierte Meisterdieb, der jahrelang die oberen Zehntausend des Kontinents um ihre geschmacklosen Goldkettchen erleichtert hatte, mausetot sein.

Ein junger Polizist hat ihn nämlich mit einem Streifschuss vom Dach eines Hochhauses befördert. Das hindert den Raben offenbar aber nicht daran das titelgebende »Auge der Sphinx«, einen wertvollen Edelstein, aus dem Britischen Museum in London zu mopsen. Zwar bestehen berechtigte Zweifel an seiner Täterschaft, trotzdem übernimmt erneut der junge Interpol-Ermittler Legrand die Spurensuche - jener französische Inspektor, der die Verbrecherkarriere des Raben schon einmal so unsanft beendete.

Die Versionen
The Raven ist sowohl bei Steam als auch bei vielen Online-Händlern wie Gamersgate oder McGame erhältlich. Auch diese Versionen müssen allerdings bei Steam aktiviert werden. Danach ist das Spiel dauerhaft mit Ihrem Konto verknüpft, kann also nicht mehr weiterverkauft werden. Eine kopierschutzfreie Variante des Spiels gibt es im offiziellen Shop des Publishers Nordic Games. Ende Oktober soll außerdem eine Ladenversion erscheinen. Alle Versionen sind übrigens unter Windows, Mac und Linux lauffähig.

Mord an Bord

Unser Abenteuer beginnt aber erst auf dem auf dem Weg nach Kairo, wo der ebenso wertvollen Zwilling des verschwundenen Juwels ausgestellt werden soll. Der Inspektor plant dem neuen (oder alten?) Raben eine Falle zu stellen. Dabei begegnet er Wachtmeister Jakob Zellner, einem Schweizer Polizisten - und nebenbei der eigentliche Protagonist von The Raven.

The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs : Die mitreisende Lady Westmacott, die Autorin von Wachtmeister Zellners Lieblingskrimis, ist eine von vielen Anspielungen auf Agatha Christie. Die mitreisende Lady Westmacott, die Autorin von Wachtmeister Zellners Lieblingskrimis, ist eine von vielen Anspielungen auf Agatha Christie.

Der alternde Wachtmeister hat zunächst nur den Auftrag, den Transport des Steins im berühmten Orient-Express sicherzustellen. Inspiriert von seinen geliebten Kriminalromanen, kann er aber der Versuchung nicht wiederstehen, dem Inspektor bei den Ermittlungen zu assistieren - auch wenn ihn eigentlich niemand darum gebeten hat.

Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse und Zellner findet sich mitsamt Juwel, Legrand, einer Leiche und einer Handvoll Verdächtigen auf einem Schiff in Richtung Ägypten wieder. Die Weichen für eine spannende Kriminalgeschichte sind also gestellt. Mehr aber auch nicht, denn gerade als wir beginnen, dem Täter auf die Schliche zu kommen, endet die erste Episode von The Raven mit einem verständlichen, aber trotzdem unbefriedigenden Cliffhanger. Zumindest einzelne Stränge der spannenden Handlung hätten die Storyschreiber auch innerhalb der Episode zu Ende bringen dürfen.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (29) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Halleluja
Halleluja
#1 | 20. Jul 2013, 13:15
Tolles Spiel. Wird direkt gekauft!
rate (15)  |  rate (7)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#2 | 20. Jul 2013, 13:17
Zur heftigen Kritik an der Technik:
Ist denn wenigstens die Performance dafür auch entsprechend hoch?
Und lässt sich hochwertige Vollbild-Kantenglättung (die ja auch immerhin den Texturen ein bischen helfen könnte) über den Treiber erzwingen?

Ansonsten sieht es aber nach einem guten, typischen KingArt-Werk aus!
Ach, und wirklich tolle Synchronsprecher: Freu mich schon darauf, mit Forgrimm ähhem ich meine natürlich Jakob, Rätsel zu lösen... ;)
rate (7)  |  rate (2)
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#3 | 20. Jul 2013, 14:00
Zur Zeit scheint es ja ein richtiges Hoch zu geben, was P&C Adventures angeht. Erst Larry, dann The inner world und nun the Raven. Deponia 3 lässt ja auch nicht mehr lange auf sich warten. Wo soll ich nur die Zeit her nehmen, um die alle spielen zu können?
rate (10)  |  rate (0)
Avatar hitmanreloaded
hitmanreloaded
#4 | 20. Jul 2013, 14:02
soooo schlimm sieht doch das Spiel gar nicht aus von der Grafik her. klar, 100%ig zeitgemäß ist sie nicht mehr, aber auf mich machen die ganzen screenshots eigentlich einen ganz stimmigen eindruck.
rate (23)  |  rate (1)
Avatar tulrich6uoa
tulrich6uoa
#5 | 20. Jul 2013, 14:29
Zitat von hitmanreloaded:
soooo schlimm sieht doch das Spiel gar nicht aus von der Grafik her. klar, 100%ig zeitgemäß ist sie nicht mehr, aber auf mich machen die ganzen screenshots eigentlich einen ganz stimmigen eindruck.


Finde ich ebenfalls. Da haben wirklich hässliche Spiele mehr Punkte bei der Grafik bekommen. Aber das Wertungssystem bei GS darf man sich eh nicht mehr anschauen.
rate (18)  |  rate (1)
Avatar Liberty City
Liberty City
#6 | 20. Jul 2013, 15:08
Zitat von tulrich6uoa:


Finde ich ebenfalls. Da haben wirklich hässliche Spiele mehr Punkte bei der Grafik bekommen. Aber das Wertungssystem bei GS darf man sich eh nicht mehr anschauen.


Ich würd mal gerne EIN Spiel sehen,bei dem NIEMAND über die Grafik meckert.
rate (7)  |  rate (3)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#7 | 20. Jul 2013, 15:50
Zitat von Liberty City:


Ich würd mal gerne EIN Spiel sehen,bei dem NIEMAND über die Grafik meckert.

Bei Witcher II ist es recht schwierig, da Übersampling die vorhandenen Kritikpunkte alle auslöscht:
Dafür kann man sich dann aber natürlich über die Performance auslassen...
;)
rate (6)  |  rate (1)
Avatar krabbelkoenig
krabbelkoenig
#8 | 20. Jul 2013, 16:24
Mich würde mal interessieren ob die Technik/Grafik im Spiel wirklich so mies ist das man in den ersten zehn Wörtern schon zwei mal drauf hinweisen muss?
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Morrich
Morrich
#9 | 20. Jul 2013, 16:58
Sorry Gamestar, aber was ihr hier über die Grafik von euch gebt, ist völlig lächerlich. Schaut euch andere P&C Adventures dieser Art an und ihr werdet feststellen, dass auch dort die Grafik nicht viel besser aussieht.
Das ist schon seit Jahr und Tag ein Problem dieser Spiele.

Dennoch gefallen mir diese Art Games technisch deutlich besser als dieser ganze Comic Kram den Daedalic in den letzten Jahren bringt.
Nicht, dass diese Spiele nicht auch gut wären, aber immer nur irgendwelche hangezeichneten Comicumgebungen langweilen mich mittlerweile.

Da ist es schön, auch mal wieder ne 3D Umgebung zu bekommen, die etwas "erwachsener" aussieht.
rate (13)  |  rate (2)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#10 | 20. Jul 2013, 18:02
Zitat von Morrich:
Sorry Gamestar, aber was ihr hier über die Grafik von euch gebt, ist völlig lächerlich. Schaut euch andere P&C Adventures dieser Art an und ihr werdet feststellen, dass auch dort die Grafik nicht viel besser aussieht.
Das ist schon seit Jahr und Tag ein Problem dieser Spiele.

Dennoch gefallen mir diese Art Games technisch deutlich besser als dieser ganze Comic Kram den Daedalic in den letzten Jahren bringt.
Nicht, dass diese Spiele nicht auch gut wären, aber immer nur irgendwelche hangezeichneten Comicumgebungen langweilen mich mittlerweile.

Da ist es schön, auch mal wieder ne 3D Umgebung zu bekommen, die etwas "erwachsener" aussieht.

Auch wenn ich den Deadalic-Stil wirklich mag, muss ich zugeben, dass auch er wohl irgendwann eine Übersättigung verursachen wird und wieder ein paar mehr 3D-Adventures gut sind.
Es fällt mir aber eh auf, dass Gamestar signifikante Technikschwächen bei größeren Titeln ignoriert und dann bei kleineren Titeln mit dem Punktabzugs-Knüppel voll draufschlägt:
So geschehen bei Omerta, so geschehen hier, so geschehen auch bei vielen anderen Indie-Games.
Würden sie sich wenigstens auf ein Performance/Grafik-Verhältnis beziehen, dann hätte das für mich auch Hand und Fuß, in der momentanen Machart ist es aber in meinen Augen eher kindisch..
rate (9)  |  rate (0)

Company of Heroes 2 - [PC]
26,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei amazon.de
Titanfall
19,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei buch.de
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Adventure
Untergenre: Point & Click
Release D: 23. Juli 2013
Publisher: Nordic Games
Entwickler: King Art Games
Webseite: http://raven-game.com/en/home/
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1010 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 38 von 301 in: PC-Spiele | Adventure | Point & Click
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 7 User   hinzufügen
Wunschliste: 6 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
The Raven bei GOG.com downloaden  The Raven bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten