The Witcher 2 : The Witcher 2 The Witcher 2 Neben dem Debüt-Trailer zu The Witcher 2: Assassins of Kings gibt es heute auch gleich noch ein paar neue Informationen zu der Rollenspiel-Fortsetzung. So setzt der Titel nach dem Ende der ersten Witcher-Spiels an und soll wieder mehrere Endsequenzen enthalten. Das Kampfsystem wird ebenfalls angepackt und soll nun zugänglicher, aber gleichzeitig taktischer werden. Die hübsch animierten Schlag-Choreographien sollen auch in The Witcher 2 im Mittelpunkt der Kloppereien stehen. Abseits der Schlachten jagt man dagegen immer noch Frauen hinterher. Die Kuppeleien sollen aber nicht so statisch wie im ersten Spiel ablaufen, passend dazu kann Geralt jetzt mehrere Schichten an Kleidung an- oder ausziehen.

Auch bei der Technik will der Entwickler CD Projekt einiges ändern. So gibt es jetzt keine Ladezeiten mehr zwischen Außenwelt und Innenlevel. Ob das Spiel mit einer komplett offenen Welt daher kommt, oder Sie erneut durch Levelschläuche schickt, ist dagegen noch unklar. Fest steht jedoch: Der düstere, erwachsene Stil, der bereits den Vorgänger vom Genrestandard abhob, bleibt auch bei The Witcher 2 erhalten.

Laut Auskunft der Entwickler soll The Witcher 2: Assassins of Kings im ersten Quartal 2011 erscheinen, einen deutschen Publisher für das Spiel gibt es bislang noch nicht. Als Plattform ist momentan nur der PC benannt.

» Den neuen Debüt-Trailer zu The Witcher 2 ansehen

The Witcher 2: Assassins of Kings
Geralt von Riva, der grauhaarige Monsterjäger, Weiberheld und Schwertschwinger ist wieder da ...