The Witcher 3 : The Witcher 3: Wild Hunt ist ein riesiges Rollenspiel, Bugs gibt es immer zu fixen. CD Projekt Red arbeitet deshalb fleißig weiter und hat nun Hotfix 1.31 veröffentlicht. The Witcher 3: Wild Hunt ist ein riesiges Rollenspiel, Bugs gibt es immer zu fixen. CD Projekt Red arbeitet deshalb fleißig weiter und hat nun Hotfix 1.31 veröffentlicht.

Zum Thema The Witcher 3: GOTY Edition ab 44,98 € bei Amazon.de CD Projekt Red hat das den Hotfix 1.31 für die PC-Version von The Witcher 3: Wild Hunt veröffentlicht. Zum Zeitpunkt der Meldung ist das kleine Update via Steam und GOG verfügbar und soll demnächst auch für alle anderen Plattformen erscheinen.

Spektakuläre Neuerungen sollten Spieler nicht erwarten. Wie der Name schon sagt, geht es lediglich um kleinere Bugfixes.

Patch Notes von Hotfix 1.31

  • Korrektur für arabische Texte in der Erweiterung

  • Korrektur der türkischen Texte

  • Vimme Vivaldis neuer Kleidung sollte jetzt keine Löcher mehr haben

  • Ladezeiten bei Dialogen in der Nähe des Platz des Hierarchen in Novigrad verkürzt

  • Feststecken im Ladebildschirm bei der Quest »Scheiterhaufen von Novigrad« sollte nicht mehr vorkommen

  • Korrektur am Abspann

  • (Nur Origin-Version) Gespräche mit NPCs sollten wieder lippensynchron ablaufen

The Witcher: Wild Hunt wurde zu Veröffentlichung der Game of the Year Edition am 30. August 2016 auf Version 1.30 geupdatet. Das Rollenspiel erschien erstmals am 19. Mai 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

The Witcher 3: Wild Hunt
Geralts Igni-Feuerzauber lässt sich zum Flammenstrahl aufrüsten.