Das Witcher-Universum :

Zum Thema » The Witcher 3 exklusiv gespielt So gut wird das neue Witcher » Witcher 3 - Alle Antworten Was steckt im Mega-Rollenspiel? Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 19,99 € bei GamesPlanet.com Wer einmal mit den Witcher-Spielen angefangen und sich in dem komplexen und atmosphärisch dichten Story-Universum verloren hat, wird nur schwer wieder davon loskommen. Und wer gar der düsteren Welt von Hexer Geralt komplett verfallen ist, dem sind die bisherigen Witcher-Spiele (ja, auch The Witcher 3) selbst viel zu wenig. Es muss mehr her, mehr vom Hexer und seiner Welt! Deshalb stellen wir hier weitere Werke aus allen Medienbereichen vor, die alle irgendwie mit Geralt und seinem Universum zu tun haben.

Am Anfang war das Buch - Die Witcher- (bzw. Hexer-) Romane

Geralt von Riva und seine düsteren Abenteuer betreten 1990 zum ersten Mal die Fantasy-Bühne. In diesem Jahr bringt der polnische Fantasy-Autor Andrzej Sapkowski den Kurzgeschichtenband »Wied?min«, zu Deutsch »Der Hexer« heraus. Enthalten sind fünf launige Kurzgeschichten, in denen sich ein bärbeißiger Antiheld namens Geralt von Riva mit Monstern, verwunschenen Wesen und psychopathischen Prinzessinnen herumschlagen muss.

Danach wird es erstmal ruhig um den Hexer, bis Sapkowski 1992 und 1993 weitere Kurzgeschichtenbände um Geralt herausbringt, nämlich »Das Schwert der Vorsehung« sowie »Der letzte Wunsch«. Darin sind sowohl fast alle Kurzgeschichten aus dem mittlerweile vergriffenen »Der Hexer« sowie elf neue Stories enthalten.

Das Witcher-Universum : Mit dem Roman »Das Erbe der Elfen« beginnt offiziell die Geralt-Saga. Mit dem Roman »Das Erbe der Elfen« beginnt offiziell die Geralt-Saga. In den Erzählungen lernen wir Geralt näher kennen, erfahren die Hintergrundgeschichte seiner Ziehtochter Ciri, hören zum ersten Mal von Geralts bestem Kumpel Rittersporn und werden Zeuge der turbulenten Beziehung zwischen dem Hexer und seiner großen Liebe, der Magierin Yennefer von Vengerberg.

In den Kurzgeschichten wird bereits eine Menge an Hintergrundwissen um Geralts düstere Welt vermittelt und Sapkowski kann schließlich 1994 den ersten vollwertigen Roman der Geralt-Saga fertig stellen. Das Buch trägt den Titel »Das Erbe der Elfen« und handelt vor allem von Geralt und seinem Schützling Ciri, ein vom Schicksal auserwähltes Mädchen, das auf nachhaltige Art mit Geralt verbunden ist.

Es folgten vier weitere Bände: »Zeit der Verachtung«, »Feuertaufe«, »Der Schwalbenturm« und »Die Dame vom See«. Im Verlauf der Handlung wandelt sich Ciri immer mehr zur Hauptperson der Saga, während Geralt meist auf der Suche nach ihr durch die Lande irrt und zunehmend in den sich anbahnenden Krieg zwischen den freien Reichen und dem Kaiserreich Nilfgaard verwickelt wird.

Im späteren Verlauf wird die Handlung immer mehr aufgefasert indem zahlreiche Nebencharaktere und Seitenlinien der Geschichte betrachtet werden. Wem also bereits George R.R. Martins »Lied von Eis und Feuer« zu komplex und vielschichtig erscheint, der dürfte bei der Hexer-Saga sein blaues Wunder erleben.

Auch interessant: Exklusiv gespielt: So gut wird The Witcher 3

Außerdem wird das recht offene Ende mit der bislang letzten Hexer-Publikation »Etwas endet. Etwas beginnt« in einer weiteren Kurzgeschichte vertieft. Andrzej Sapkowski ist übrigens noch lange nicht fertig mit dem Hexer und schreibt auch weiter noch an Geralt-Geschichten. Beispielsweise an »Zeit des Sturms«, das am 1. April 2015 auf Deutsch erschienen ist.

Civilization 6
Unser französisches Imperium breitet sich langsam aus. Links nahen die Chinesen heran, oben buhlen wir um die Gunst mehrerer Stadtstaaten.

Die Macht des Wortes - Die Witcher Hörbücher

Die Bücher von Sapkowski fallen vor allem durch ihren launigen Schreibstil auf, der sofort eine sehr dichte Atmosphäre erzeugt. Gerade die derben Dialoge und die bildhafte Art der Erzählung tragen einen großen Teil zur Stimmung des Buches bei. Daher sind sämtliche Sapkowski-Werke geradezu für Hörbücher prädestiniert und die Hexer-Geschichten sind da keine Ausnahme.

Gerade deutsche Hörer können hier aus dem Vollen schöpfen, denn fast alle Hexer-Stories sind mittlerweile grandios vertont worden. Lediglich die letzte Kurzgeschichten-Sammlung »Etwas endet. Etwas beginnt« fehlt bislang noch. Außerdem sind die beiden Bände »Das Schwert der Vorsehung« und »Der letzte Wunsch« nur gekürzt vorhanden. Fünf kleinere Geschichten fehlen insgesamt, aber alles was für das Verständnis der Hauptstory nötig ist, ist auch in den Hörbüchern enthalten.

Düstere Welt in bunten Bildern - Die Hexer-Comics

Das Witcher-Universum : »Im Glashaus« ist der erste Band der gelungenen neuen Witcher-Comic-Reihe von Dark Horse Books. »Im Glashaus« ist der erste Band der gelungenen neuen Witcher-Comic-Reihe von Dark Horse Books. Bereits 1993 erscheint eine erste polnische Comic-Adaption von einigen der Kurzgeschichten der Hexer-Saga. Die insgesamt sechs Bände aus den 90ern werden 2001 erneut in zwei Hardcover-Bänden herausgegeben. Weiterhin liegt der Englischen Collectors Edition von The Witcher 2 auch der erste Teil der Comic-Reihe »Racja stanu« (Staatsräson) auf Englisch bei. Der zweite Teil dieser Serie ist jedoch nach wie vor nur auf Polnisch zu haben.

Für internationale Leser empfiehlt sich jedoch die nagelneue Comic-Reihe von Dark Horse Books, die mit dem düsteren Comic »Im Glashaus« einen mehr als gelungenen Start hinlegt. Anders als die polnischen Werke aus dem letzten Jahrhundert basiert die neue Reihe nicht mehr auf den bekannten Hexer-Stories, sondern stellt komplett neue Geralt-Geschichten vor, die allesamt vor den Computerspielen und den Büchern stattfinden. Wer hingegen keine Lust auf gedruckte Werke hat und ein Apple-Gerät sein eigen nennt, kann sich auch die interaktive Witcher-Comic-App aus dem App-Store runterladen.