The Witcher 3: Wild Hunt : Für Hexer Geralt gibt es in The Witcher 3: Wild Hunt keine Level-Obergrenze. Allerdings gehen irgendwann die Quests zum Sammeln von Erfahrungspunkten aus. Für Hexer Geralt gibt es in The Witcher 3: Wild Hunt keine Level-Obergrenze. Allerdings gehen irgendwann die Quests zum Sammeln von Erfahrungspunkten aus.

Zum Thema Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 19,99 € bei GamesPlanet.com Auch epische Rollenspiele und Online-Rollenspiele finden meistens irgendwann ein Ende - spätestens dann wenn die eigene Spielfigur endgültig das Maximallevel erreicht hat, ist die Luft irgendwann raus. Bei The Witcher 3: Wild Hunt wird es dazu allerdings nicht kommen. Wie CD Projekt RED nun nämlich verraten hat, gibt es für den Hexer Geralt keine Level-Obergrenze.

Heißt im Klartext: Theoretisch können Spieler den Protagonisten des Spiels in jeder einzelnen Fähigkeit bis zum Maximum ausbilden. Praktisch dürfte es da jedoch Probleme geben. Der Quest-Nachschub im Spiel ist nämlich endlich. Erfahrungspunkte gibt es ab einem bestimmten Zeitpunkt also hauptsächlich durch das Töten von Monstern - und das wird wohl insbesondere in den höheren Level-Regionen zu einer eher müßigen Angelegenheit.

Hilfreich: Tipps zum Geldverdienen in The Witcher 3: Wild Hunt

Einige Spieler fordern deshalb nun einen neuen Spielmodus vom Entwicklerteam. Gewünscht wird unter anderem eine Art New-Game-Plus. So wird unter anderem im kommenden Batman: Arkham Knight ein Modus bezeichnet, der das erneute Durchspielen des Titels mit den bereits gesammelten Fähigkeiten und Erfahrungspunkten ermöglicht - dann jedoch auf einem höheren Schwierigkeitsgrad.

CD Projekt RED hat sich zu diesen Wünschen bisher aber noch nicht geäußert.

The Witcher 3: Wild Hunt
Geralts Igni-Feuerzauber lässt sich zum Flammenstrahl aufrüsten.