Titanfall : Respawn Entertainment hat anfängliche Verbindungsprobleme bei der PC-Version von Titanfall mittlerweile beseitigt. Respawn Entertainment hat anfängliche Verbindungsprobleme bei der PC-Version von Titanfall mittlerweile beseitigt.

Während wir hier zu Lande noch bis zum 13. März 2014 warten müssen, ist der Shooter Titanfall in Nordamerika bereits seit gestern erhältlich. Allerdings gab es schon erste Beschwerden hinsichtlich der PC-Version.

Wie in diversen Foren zu lesen war, hatten mehrere Benutzer teilweise erhebliche Verbindungsprobleme, so dass sie aus laufenden Online-Partien rausgeflogen sind. Im schlimmsten Fall war sogar keine Online-Verbindung möglich. Der Publisher Electronic Arts hat schnell auf Beschwerden reagiert und zunächst eine offizielle Stellungnahme auf der offiziellen Help-Webseite veröffentlicht.

Auch der Entwickler Respawn Entertainment hat rasch geschaltet und die Probleme mittlerweile beseitigt. Wie das Team via Twitter bekanntgegeben hat, sollten die Verbindungen zu den Matchmaking-Servern ab sofort wieder reibungslos funktionieren.

Bereits gestern hatte Respawn Entertainment den ersten offiziellen Patch für die PC-Version von Titanfall veröffentlicht. Das Update soll die vor allem die Verbindungsgeschwindigkeit zu privaten Lobbys verkürzen.

» Den Test von Titanfall auf GameStar.de lesen

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Titanfall
Der Kampf zwischen Titanen und Piloten ist spannend und gut ausbalanciert. Mit unserem Miniraketenwerfer bereiten wir selbst diesem dicken Ogre Kopfschmerzen.