Update 25. Juni: Inzwischen hat sich Crystal Dynamics im offiziellen Crystal Habbit Podcast über die neue Marke des Studios geäußert. Laut dem Executive Producer Scot Amos möchte das Studio damit den richtigen Moment nutzen, etwas komplett neues auszuprobieren, da man momentan ohnehin nicht genau wisse, was als nächstes »im Konsolen-Bereich passiert«. Deshalb will das Team all sein Können aufbringen, um etwas komplett Neues zu machen. Zudem stellt Amos klar, dass der kürzlich zu Crystal Dynamics gewechselte God-of-War-Macher Cory Barlog nicht an der neuen Marke arbeitet.

Crystal Dynamics : Crystal Dynamics - Woran arbeiten die Kalifornier? Crystal Dynamics - Woran arbeiten die Kalifornier? Ursprüngliche Meldung: Crystal Dynamics, das Entwicklerstudio hinter den jüngsten Teilen der Tomb-Raider-Reihe und des Serien-Reboots Tomb Raider sucht nach Mitarbeitern für eine noch unbekannte neue Spielemarke für NextGen-Plattformen.

Auf der offiziellen Webseite des Unternehmens wird ein »Senior Engineer (Animation)« gesucht, der »in einem talentierten Team NextGen-Animationssysteme (...) für AAA-Third-Person-Action-Adventures« erstellen soll; das Ganze für »eine erstklassige neue Marke für zukünftige Plattformen«.

Wie VG247 richtig feststellt, dürfte damit das spekulierte Legacy-of-Kain-Spiel vom Tisch sein. Crystal Dynamics hat bisher immer nur an einem Spiel auf einmal gearbeitet. Jetzt sind es also derer zwei: Tomb Raider und die neue Marke. Mit Kain wären es drei - unwahrscheinlich für ein Studio von der Größe von Crystal Dynamics.

Tomb Raider soll im März 2013 erscheinen. In unserer Vorschau zeigen wir, was uns bei Lara Crofts Neuanfang erwartet.