Tomb Raider : Die Verkaufszahlen von Tomb Raider liegen hinter den Erwartungen. Die Verkaufszahlen von Tomb Raider liegen hinter den Erwartungen. Bereits gestern hatten wir darüber berichtet, dass der Publisher Square Enix das aktuelle Geschäftsjahr mit einem erwarteten Verlust in Höhe von 107 Millionen Euro abschließen wird. Unter anderem sollen die schwachen Verkaufszahlen von Großproduktionen der vergangenen Monate dafür verantwortlich sein - so auch das Action-Adventure Tomb Raider .

Mittlerweile hat Square Enix einige konkrete Zahlen veröffentlicht, um diese Aussagen zu belegen. Demnach wurden von Tomb Raider weltweit 3,4 Millionen Exemplare an den Handel ausgeliefert, was weit hinter den Erwartungen des Publishers liegt. Aber auch andere Spiele wie zum Beispiel Sleeping Dogs (1,75 Millionen) und Hitman: Absolution (3,6 Millionen) konnten nicht den von dem Publisher erhofften Erfolg einfahren.

Bei all diesen Spielen stufte Square Enix die Verkaufszahlen als »schwach« ein, wobei vor allem der Absatz in Nordamerika als relativ schleppend bezeichnet wurde. Des Weiteren sind laut den Unterlagen von Square Enix weitere Kosten angefallen, um den Preis der Spiele zu schützen. Dafür sei der aktuell hohe Preisdruck auf dem Makt verantwortlich gewesen.

Tomb Raider - Definitive Edition