Tomb Raider : In nicht einmal einem Monat konnte sich das neue Lara Croft-Abenteuer allein im Einzelhandel etwa 3,4 Millionen Mal verkaufen. In nicht einmal einem Monat konnte sich das neue Lara Croft-Abenteuer allein im Einzelhandel etwa 3,4 Millionen Mal verkaufen. Darrell Gallagher, President von Entwickler Crystal Dynamics, zeigt sich begeistert: Seit Tomb Raider: Legend zeichnet sich sein Studio für das Franchise verantwortlich, nachdem die ursprünglichen Entwickler Core Design mit Angel of Darkness einen finanziellen und spielerischen Totalausfall ablieferten. Nach vier Serienteilen (inklusive Lara Croft and the Guardian of Light ) wagte man dann zusammen mit Publisher Square Enix den Reboot. Offenbar nicht die schlechteste Entscheidung, denn wie Gallagher nun erklärte, hat das neue Tomb Raider den besten Verkaufsstart der gesamten Reihe hingelegt.

»Was die Verkaufszahlen angeht, war es die beste Verkaufswoche in der Geschichte des Franchise – und [Tomb Raider] ist gerade erst ein paar Wochen auf dem Markt. Trotzdem ist es bereits der beste Verkaufsstart 2013 für uns. Wir sind glücklich mit dem, wie das bisher gelaufen ist. Wir fühlen uns in einer Position, alles erreichen zu können, was wir uns als Ziel gesetzt haben.«, so der Crystal Dynamics-President auf der GDC 2013.

Noch keinen ganzen Monat auf dem Markt, konnte Tomb Raider bereits nach 48 Stunden die 1-Million-Marke knacken und sich laut Publisher Square Enix seit Release am 5. März 2013 etwa 3,4 Millionen Mal absetzen; die Digital-Distribution noch gar nicht mit einberechnet. Und davon zeigt sich das Unternehmen, wie es vor Kurzem erklärte , enttäuscht. Die großen Titel von Square Enix im letzten Geschäftsjahr, Sleeping Dogs , Hitman: Absolution und auch Tomb Raider hätten sich alle deutlich unter den Erwartungen verkauft. Bleibt natürlich die Frage, welche Zahlen sich der Publisher für Tomb Raider innerhalb eines Monats erhofft hatte: 10 Millionen? 15? Die Absatzzahlen von Call of Duty in den Schatten stellen?

»Fakten und Erwartungen sind zwei leicht unterschiedliche Dinge, denke ich. Was ich euch erzähle, sind die Fakten und sie [Square Enix] kommunizieren Erwartungen.«, fügte Gallagher, auf dieses Thema angesprochen, an.

Quelle: Joystiq.com