Zum Thema » Torchlight 2 - Video gamescom-Vorschau Torchlight 2 ab 99,97 € bei Amazon.de Auf der Gamescom haben wir uns das Action-Rollenspiel Torchlight 2von Runic Games angeschaut. Und sind mehr als angetan von dem, was wir sahen und was die Entwickler noch bis zum Release planen. Wer die Wartezeit bis Diablo 3überbrücken und schon mal seine Klickfinger trainieren will, findet in Torchlight 2 sehr wahrscheinlich das dafür ideale Spiel.

Torchlight 2
Sollten wir bei unserer Mission versagen, den Alchemisten zu stellen, werden demänchst die dämonischen Netherim herrschen.

Vier neue Heldenklassen

Aus dem Vorgänger Torchlightkennen wir die drei Klassen: den Nahkämpfer (Destroyer), den Fernkämpfer (Vanquisher) und den Zauberer (Alchemist). Wer einen davon auch in Torchlight 2 spielen möchte, schaut in die Röhre.

Runic Games streicht die alten Gesellen und ersetzt sie durch vier neue: den Outlander, den Berserker, den Engineer und noch eine offiziell namenlose weitere Klasse (die wir zwar schon kennen, über die wir indes bis zum 25. August noch schweigen müssen). Also abermals einen Dieb beziehungsweise Fernkämpfer (Outlander), der unter anderem mit Wurfdolchen und Gewehren arbeitet, einen Nahkampf-Haumichblau (Beserker), der die Kräfte von Tiergeistern einsetzt. Beim Engineer handelt es sich um eine Mischklasse, die sowohl in Mechanik (Fallen) als auch in Klopperei bewandert ist.

Torchlight 2 : Der Berserker beschwört unter anderem Wolfgeister, die an seiner Seite kämpfen. Einen Drachen soll er auch beschwören können. Der Berserker beschwört unter anderem Wolfgeister, die an seiner Seite kämpfen. Einen Drachen soll er auch beschwören können.

Dazu addiert sich noch die vierte Klasse. Wer sich im Genre auskennt, der wird wissen, was noch fehlt. Jedenfalls sollte für jeden Geschmack die passende Klasse dabei sein. Und endlich: In Torchlight 2 werden wir nicht mehr an Geschlechtervorgaben und festgelegte Aussehen gebunden sein, wir werden uns unsere Charaktere im Rahmen eines Heldenbaukastens selbst gestalten dürfen.

Drei Akte

Während Torchlight-Helden ihre Abenteuer ausschließlich unter der Erde in tiefen Höhlen und Katakomben bestanden, geht’s mit den Recken des zweiten Teils zum Monsterkloppen nicht nur an die Erdoberfläche, sondern auch in mehr Siedlungen als im Vorgänger. Das ist auch nicht so schwer, in Torchlight gab’s nämlich nur eine.

Torchlight 2 : In Torchlight 2 geht’s auch endlich über Tage gegen Monster. Hier sehen wir ein schneebedecktes Plateau. In Torchlight 2 geht’s auch endlich über Tage gegen Monster. Hier sehen wir ein schneebedecktes Plateau. Doch Scherz beiseite. Runic Games will uns in Torchlight 2 deutlich größere Abwechslung bieten. Torchlight 2 soll in drei Akte unterteilt sein, mit jedem neuen Akt ziehen wir in eine neue Stadt, um uns dort für die örtliche Bevölkerung einzusetzen und der Haupthandlung zu folgen. Zwar werden die Schnetzelareale nach wie vor zufällig erstellt, 50 Prozent davon allerdings über Tage. Und apropos »Tage«: mit Tageszeiten- und Wetterwechsel.

Ob sich das Mehr dann auch auf die Spielzeit auswirkt, wissen wir noch nicht, aber Abwechslung kann schon mal nicht schaden. Ab Stunde 25 wird der erste Teil dann doch zäh.