Hat man vom Torchlight-2 -Entwickler Runic Games dreist Ideen kopiert? Die englischsprachige Website pcgamer.com berichtet, dass EGLS, der Hersteller des Mobile-Online-Rollenspiels Armed Heroes (bisher nur im kanadischen Apple-App-Store erhältlich), zahlreiche Monster, Sound-Files und andere Daten aus Torchlight 2 übernommen habe.

Torchlight 2 : Links Bilder aus Torchlight 2, rechts aus Armes Heroes Online. Links Bilder aus Torchlight 2, rechts aus Armes Heroes Online.

EGLS äußerte sich dazu in einem Forenpost und widersprach den Anschuldigungen. »Wir können den Vorwürfen von Herrn Travis Baldree [Präsident bei Runic Games, d. Red.] nicht zustimmen, dass EGLS ‚eine Reihe von Assets aus Torchlight gestohlen habe‘, die nur auf Grundlage von Ähnlichkeiten zwischen kleineren Monstern erhoben wurden. Die Vorwürfe sind haltlos.«

Torchlight 2 : Hat der Entwickler von Armed Heroes Online bei Runic geklaut? Hat der Entwickler von Armed Heroes Online bei Runic geklaut?
Weiter warf EGLS wiederum Runic Games vor, bei anderen Rollenspielen geklaut zu haben. Man würde in Torchlight Elemente aus Diablo , Diablo 2 und Fate finden. In letzterem besitzen Spieler ebenfalls ein Haustier, das man mit Fisch füttern sowie Gegenstände aufnehmen und bei Händlern verkaufen lassen konnte. Interessanterweise war der Designer bei Fate der jetzige Runic Games Präsident Travis Baldree.

Runic selber möchte keinen finanziellen Ausgleich. Man wolle lediglich, dass das Spiel aus dem kanadischen App-Store genommen und in den USA nicht veröffentlicht wird. Baldree geht davon aus, dass EGLS über das Torchlight SDK an die Daten kam. Das Tool, das eigentlich für die Modding-Community erstellt wurde, beinhaltet alle Monster, Gegenstände, Texturen und so weiter. Sie zu kopieren und auf eine andere Engine anzupassen, sei laut Baldree kein Problem.

Unabhängig vom Streit mit EGLS, veröffentlichte Travis Baldree im Runic-Forum einen Post, in dem er sich über die aktuellen Arbeiten an Torchlight 2 äußerte. Das Team hat den Großteil des Spiels bereits fertig gestellt. Man sitzt zurzeit am Feinschliff und bearbeitet das Feedback aus der Beta.

So hat man unter anderem das Skill-System überarbeitet. Dieses hat jetzt nicht mehr die Form eines klassischen Baums. Fähigkeiten werden weiterhin verfügbar, wenn man ein höheres Level erreicht. Die Skills sind jedoch nicht mehr vertikal geordnet, so dass das System flexibler ist. Alle fünf investierten Punkte für einen Skill gibt es zudem einen bestimmten Bonus.

Die zweite größere Änderung betrifft die passiven Fähigkeiten. Diese haben jetzt ihre eigene Sektion und werden wesentlich früher freigeschaltet. Zudem sitzt das Entwickler-Team am Feinschliff der einzelnen Kapitel, passt die Monster an und gestaltet Begegnungen mit Boss-Gegnern »interessanter«. Torchlight 2 soll am 28. August für PC erscheinen.

Torchlight 2
Sollten wir bei unserer Mission versagen, den Alchemisten zu stellen, werden demänchst die dämonischen Netherim herrschen.