Torment: Tides of Numenera : Inzwischen wurde auch das allerletzte Stretch-Goal von Torment: Tides of Numenera erreicht. Inzwischen wurde auch das allerletzte Stretch-Goal von Torment: Tides of Numenera erreicht.

Offiziell endete die Crowdfunding-Kampagne für das Rollenspiel Torment: Tides of Numenera bereits vor über drei Wochen. Weil zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht alle Stretch-Goals erreicht wurden, entschloss sich dessen Entwicklerstudio InXile Entertainment dazu, die Kampagne über Paypal weiter zu verlängern.

Wie InXile jetzt auf der Website zum Spiel bekannt gab, wurden inzwischen zusätzlich zu den knapp 4.2 Millionen US-Dollar weitere 300.000 US-Dollar von Fans beigesteuert und somit auch das allerletzte Finanzierungsziel von 4.5 Millionen US-Dollar erreicht.

Als finales Stretch-Goal versprach InXile Entertainment den Spielern eigene Festungen sowie eine erweiterte, größere und längere Kampagne. Außerdem kann das Team jetzt auch noch »verrückteren« Ideen zu Entscheidungen und deren Konsequenzen nachgehen.

Zu den Festungen schreibt der Line Producer Thomas Beekers: »Weil das Konzept einer klassischen Festung möglicherweise nicht ins Spiel passt, haben wir jetzt auch das Potential einige wirklich interessante Dinge zu machen damit dieses Spielelement auch zum Thema und der einzigartigen Seltsamkeit der Ninth World passt«.

Torment: Tides of Numenera