Velvet Assassin - PC

Action-Adventure  |  Release: April 2009  |   Publisher: SouthPeak Interactive
Seite 1 2   Fazit Wertung

Velvet Assassin im Test

Kniffliger Splinter Cell-Klon

Eine Frau gegen die Nazis: Das Schleichspiel Velvet Assassin der Hamburger Replay Studios entpuppt sich im Test als kniffliger Splinter Cell-Klon.

Von Petra Schmitz |

Datum: 06.05.2009


Violette Summer, britische Agentin, liegt in einem französischen Krankenhaus im Koma und träumt. Sie träumt von ihren Einsätzen in Frankreich, Polen und Deutschland. Sie träumt davon, wie sie zahlreiche Soldaten im Zweiten Weltkrieg mit Messer, Pistole oder Schrotflinte brutal niedergestreckt hat, um das Kriegstreiben der Deutschen zu sabotieren.

Sabotage - so hieß das Schleichspiel Velvet Assassin der Hamburger Replay Studios, als es hierzulande noch über Dtp erscheinen sollte. International hatte sich der mittlerweile nicht mehr existenten US-Publisher Gamecock des Titels angenommen. Dtp gab das Programm allerdings auf, Gamecock wurde insolvent und von Southpeak Games gekauft; das Schicksal von Velvet Assassin war lange unklar. Nun hat Southpeak den Titel mehrsprachig über Steam veröffentlicht. Wir haben uns mit Violette durch die insgesamt fünf in mehrere Abschnitte unterteilten Missionen geschlichen, um den Nazis das Handwerk zu legen.

Velvet Assassin - Screenshots aus der Testversion

Sparsame Briten

Nur fünf Missionen? Ja, aber die dauern. Nicht, weil sie allesamt sehr lang geraten sind, sondern weil zumindest die letzten vier teilweise verflixt knifflig sind. Zwar orientiert sich der grundlegende Spielmechanismus von Velvet Assassin an Splinter Cell, aber anders als Sam Fisher, der von der NSA mit allem möglichen Technik-Schnickschnack versorgt wird, schickt der offenbar bettelarme britische Geheimdienst Violette quasi ohne Hilfsmittel in den Kampf.

Velvet Assassin : Wenn Violette von einem lila Schein umrahmt ist, bleibt sie selbst für nah patrouillierende Soldaten unsichtbar. Wenn Violette von einem lila Schein umrahmt ist, bleibt sie selbst für nah patrouillierende Soldaten unsichtbar. Im besten Fall stattet man die Dame mit einer schallgedämpften Pistole und gerade mal sieben Schuss sowie einem Messer aus, im schlimmsten Fall zieht die Heldin gar nur mit der Klinge bewaffnet los. Den für die Einsätze zuweilen notwendigen Sprengstoff muss Violette stehlen. Auch zusätzliche Waffen wie Schrotflinte oder Gewehr gibt’s nur in Waffenschränken des Feinds, und das auch zumeist erst gegen Ende eines Einsatzes. Schießprügel und Munition von niedergestreckten Gegnern darf die Heldin nicht aufnehmen.

Frau in Lila

Violette wird in Ihren Händen trotzdem zu einer sehr wehrhaften Dame, wenn Sie genug Geduld und ein gutes Timing mitbringen. Genau wie Sam Fisher wird Frau Summer in finsteren Winkeln nahezu unsichtbar, angedeutet durch eine lila Färbung um die Spielfigur. So lauert die Heldin patrouillierenden Wachen auf und schaltet sie von hinten mit geschmeidiger Messerakrobatik aus. Dazu müssen Sie lediglich ungesehen nah genug an den Gegner heran schleichen und im rechten Moment die Maustaste betätigen. Der Rest läuft von alleine ab.

Velvet Assassin : Bei Tageslicht kann sich die Heldin im hüfthohen Gestrüpp ducken und so verstecken. Bei Tageslicht kann sich die Heldin im hüfthohen Gestrüpp ducken und so verstecken. Klingt simpel, ist es aber wegen des manchmal unfairen Leveldesigns und des oft hohen Gegneraufkommens nicht. Zwar stellen sich die Widersacher alles andere als schlau an, aber gerade die Mission, in der Violette in einem deutschen Hafen zunächst Dokumente stehlen muss und später einen Tankwagen sprengen soll, um britischen Bombern den Weg zu den U-Booten zu weisen, nervt mit vielen hellen Abschnitten. Nur wer geschickt um Kisten zirkelt, die richtigen Momente abwartet und alternative Abmurksmethoden wie unter Strom gesetzte Pfützen anwendet, wird der Heldin nicht laufend beim Sterben zusehen müssen.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (45) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Seelenfress
Seelenfress
#1 | 06. Mai 2009, 14:00
schrecklich.. solche spiele sollten verboten werden !
rate (21)  |  rate (111)
Avatar MyOpinion
MyOpinion
#2 | 06. Mai 2009, 14:18
schrecklich....solche Kommentare sollten verboten werden!
rate (101)  |  rate (18)
Avatar SirThomas
SirThomas
#3 | 06. Mai 2009, 14:45
mal sehen,was es kostet,bei nem vernünftigen Preis werd ich mal ins game reinschauen....
rate (17)  |  rate (13)
Avatar bigdaddy13
bigdaddy13
#4 | 06. Mai 2009, 14:47
Ich habe bisher ca 5h gespielt und ich muss sagen, dass Spiel ist einfach genial!!
Wenn man den Trailer sieht - nur Tötungsanimationen - bekommt man einen völlig falschen Eindruck von dem Spiel!
Schleichen, tolle Grafik, super Athmossphäre, kein Rumgeballer, leicht surrealistisch, man lebt die Protagonistin!
Bugs bisher keine, nur die Änderung der Bewegungsrichtung geht mit der Tastatur viel schneller und konfortabler als wenn man nur mit der Maus die Richtung vorgibt. Anfangs dachte ich das Spiel hat ganz leichte lags, doch ist dies nur leicht ungewohnt, der Steuerung fehlt gar nichts!
MIt nem Core 2 Duo 2*2,4Ghz, 2Gig Ram und ner 8800GTS 640 auf 1680*1050 mit allem auf Anschlag flüssig, auch mit weniger reagiert die Steuerung so, liegt also nicht an der Performance!
PS: 3D Mark06: ca 9450Pts
Win XP PRO SP3, Treiber 182.50 (PhysX Version enthalten).
Ohne den PhysX Treiber funktioniert das Spiel angeblich nicht.

Viel schleichen und stealth kills, Morphium habe ich nach diesen 5h genau 1 mal gebraucht. Von den 7 Schuss braucht man ca 3 pro Mission, so extrem schwer ist das Game (zm der Anfang) auf dem leichteren der beiden Schwierigkeitsgrade auch nicht.
Splinter Cell habe ich angespielt, gleich wieder deinstalliert.
DAS hier ist toll!!
Manche Kritikpunkte sind verständlich, der Punkteabzug - vor allem im Bezug auf die Stärken - ist aber viel zu hoch!!
Jeder shooter bekommt über 80 und so manch langweiliger StrategieMurks an die 90, DAS hier und zb Cryostasis werden - zu unrecht - als Mittelmaß (nicht unbedingt lohnenswert) abgestempelt.
Ich mein: werk interessiert sich schon für niedrige 70er Titel?
Ich bisher nicht!!
Hätte ich das Spiel nicht gekannt, ich hätte es mir sicher nicht gekauft!
rate (37)  |  rate (18)
Avatar Adanos221
Adanos221
#5 | 06. Mai 2009, 14:52
Ich finde aufgrund des Themas hätte es eine Indizierung verdient. Wer das Spiel dann spielen will kriegt es ja trotzdem, aber das Thema finde ich für ein Spiel zu heikel.

Auch wenn das vllt Daumen runter hagelt, meine Meinung ;)
rate (22)  |  rate (114)
Avatar NuclearWeasel
NuclearWeasel
#6 | 06. Mai 2009, 15:09
bei den kommentaren das das thema des spiels zu heikel ist oder das das spiel verboten werden sollte würden mich mal die gründe interessieren.
natürlich gönne ich jedem seine meinung aber die näheren gründe würden mich wirklich schon interessieren.
rate (50)  |  rate (6)
Avatar varg696
varg696
#7 | 06. Mai 2009, 15:10
Zitat von Adanos221:
Ich finde aufgrund des Themas hätte es eine Indizierung verdient. Wer das Spiel dann spielen will kriegt es ja trotzdem, aber das Thema finde ich für ein Spiel zu heikel.

Auch wenn das vllt Daumen runter hagelt, meine Meinung ;)


Die Thematik ist nich viel heikler als das, was man am Nachmittag in Doku-Sendungen geboten bekommt
rate (43)  |  rate (5)
Avatar Adanos221
Adanos221
#8 | 06. Mai 2009, 15:17
Zitat von varg696:
Zitat von Adanos221:
Ich finde aufgrund des Themas hätte es eine Indizierung verdient. Wer das Spiel dann spielen will kriegt es ja trotzdem, aber das Thema finde ich für ein Spiel zu heikel.

Auch wenn das vllt Daumen runter hagelt, meine Meinung ;)


Die Thematik ist nich viel heikler als das, was man am Nachmittag in Doku-Sendungen geboten bekommt


Die spielt man auch nicht nach sondern die sollen informieren.
PC-Spiele spiele ich zumindest zum Spaß und nicht für Infos
rate (9)  |  rate (28)
Avatar Solidus Snake
Solidus Snake
#9 | 06. Mai 2009, 15:19
Zitat von Adanos221:
Ich finde aufgrund des Themas hätte es eine Indizierung verdient. Wer das Spiel dann spielen will kriegt es ja trotzdem, aber das Thema finde ich für ein Spiel zu heikel.

Auch wenn das vllt Daumen runter hagelt, meine Meinung ;)


Warum?
Was genau meinst du mit "diesem Thema"?
rate (12)  |  rate (2)
Avatar pyro47
pyro47
#10 | 06. Mai 2009, 15:22
"Genau wie Sam Fisher wird Frau Summer in finsteren Winkeln nahezu unsichtbar, angedeutet durch eine lila Färbung um die Spielfigur. So lauert die Heldin patrouillierenden Wachen auf und schaltet sie von hinten mit geschmeidiger Messerakrobatik aus. Dazu müssen Sie lediglich ungesehen nah genug an den Gegner heran schleichen und im rechten Moment die Maustaste betätigen. Der Rest läuft von alleine ab."
Warum erinnert mich das nur an Manhunt 1 & 2
rate (6)  |  rate (8)
1 2 3 ... 5 weiter »

GTA IV (USK 18), Software Pyramide
7,94 €
zzgl. 12,99 € Versand
bei Hardwareversand
Die Sims 3 - Movie Stuff (Addon)
8,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Velvet Assassin

Plattform: PC (Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: April 2009
Publisher: SouthPeak Interactive
Entwickler: Replay Studios
Webseite: http://www.velvetassassin.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1129 von 5693 in: PC-Spiele
Platz 202 von 1432 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 57 User   hinzufügen
Wunschliste: 18 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten