War Thunder : Die Briten bekommen bald neue Fahrzeuge wie den A34 Comet I. Die Briten bekommen bald neue Fahrzeuge wie den A34 Comet I.

Zum Thema War Thunder ab 70,19 € bei Amazon.de Gaijin Entertainment hat in den letzten Tagen eine Reihe von Blogeinträgen zu neuen Fahrzeugen für War Thunder veröffentlicht. Darin beschreibt der Entwickler den A34 Comet I, den A30 Challenger, den A22B Churchill Mk.III und A22 Churchill Mk.VII, den Centurion Mk.III, Conquerer Mk.II und die Flugzeuge Stirling Mk.I und Mk.III.

Der A34 Comet ist ein Panzer der Briten, mit einer modernisierten 7,62-cm-Panzerabwehrkanone. Er ist außerdem sehr mobil und soll besonders gut gegen Fahrzeuge auf Rang 3 und Rang 4 sein. Ein Nachteil ist der Winkel seiner Panzerung. Darunter leidet seine Überlebensfähigkeit, da er Treffer nicht gut wegstecken kann.

Die Kanone des A30 Challenger ist noch besser als die des Comet und soll auch auf größere Entfernungen ein Problem für schwere deutsche Panzer sein. Der Nachteil ist, dass der Challenger größer ist und Feinde ihn dadurch einfacher treffen können. Sein höheres Gewicht macht ihn zudem langsamer. Dank der zwei Ladeschützen hat der Panzer aber eine hohe Feuerrate.

Weiterer Zuwachs für den britischen Technologiebaum sind der A22B Churchill Mk. III und der A22 Churchill Mk.VII. Mit seiner schweren Panzerung ist ersterer sehr langsam. Die schwache 5,7 cm-Kanone ist außerdem nur im Nahkampf gut. Der Mk.VII hingegen hat eine schwerere Waffe und noch härtere Panzerung. Damit kann er es sogar mit mittelschweren deutschen Panzern aufnehmen. Seine Flanken und auch das Heck sind aber schlecht geschützt.

Die Panzer der Churchill-Serie können sich dank des Merrit-Brown-Getriebes auf der Stelle drehen. Noch nicht zu sehen ist das Besa-MG des Mk. VII. Das will Gaijin Entertainment später hinzufügen.

Auch der Centurion Mk. III und der Conquerer Mk. II sind neu. Der Centurion hat ein QF 20-Pfünder-Geschütz und wird ein Stufe-4-Fahrzeug. Der Conquerer ist für Stufe 5 vorgesehen und wird dank seinem 12-cm-Geschütz sehr viel Schaden austeilen können.

Die Briten bekommen nicht nur Zuwachs auf dem Boden. Mit der Stirling Mk. I und Mk. III gibt es zudem neue Flugzeuge. Die Stirling Mk. I ist ein viermotoriger Bomber auf Stufe 3. Der Flieger ist gut gepanzert und kann schwere Lasten transportieren. Die Mk. III-Version des Flugzeugs hat ein zusätzliches Räderpaar für eine bessere Manövrierfähigkeit auf dem Boden, sowie relativ große Klappen.

Mehr zu War Thunder: Großes Firestorm-Update aktualisiert Spielengine

Bild 1 von 101
« zurück | weiter »
War Thunder - Bilder zum »Battle March«-Update