War World : War World: Robo-Deathmatch War World: Robo-Deathmatch Ihr gigantischer Mech stampft durch die Landschaft und umrundet vorsichtig eine Ruine. Da springt der Gegner - von Schubdüsen getragen - plötzlich über eine Wand und eröffnet das Feuer. Sie aktivieren die Schilde und gehen erst einmal auf Abstand, als zwei weitere Gegner Sie von hinten aktivieren. Die Schildenergie sinkt, während Sie sich bereit machen, mit Maschinengewehr, Laser und Raketen aus allen Rohren das Feuer zu eröffnen.


So sieht eine typische Szene aus War World von Entwickler Third Wave aus. Eine Story gibt es nicht, Sie kämpfen schlicht die ganze Zeit gegen andere Mechs. Das Spiel ist klar auf Multiplayer ausgelegt - im Single-Player-Modus können Sie lediglich üben und die verschiedenen Arenen kennen lernen. Nach jedem Sieg bekommen Sie eine kleine Geldsumme gutgeschrieben, für die Sie zwischen den Kämpfen neue Waffen, Systeme oder direkt einen neuen Mech kaufen können.
Insgesamt stehen 50 verschiedene Waffensysteme zur Auswahl, fünf gleichzeitig können an Ihrem Mech befestigt werden. Dazu kommen noch Schilde, Sprungdüsen und anderes Spielzeug, das über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. In den Arenen selbst liegt überall Munition herum, Healthpacks erhalten Sie jedoch nur von erlegten Gegnern.

Ab dem 31. März können auch Sie sich ins Roboter-Geballer stürzen, dann erscheint War World nämlich.