Warface - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 21. Oktober 2013  |   Publisher: Crytek GmbH
Seite 1 2   Fazit Wertung

Warface im Test

Triple-C for Free

Von wegen »Triple-A for Free«! Im Test kann der Multiplayer-Shooter Warface die Versprechungen von Crytek-Gründer Cevat Yerli nicht erfüllen - trotz CryEngine 3.

Von Erik Reichel |

Datum: 15.11.2013


Zum Thema » Test-Video zu Warface Kommentierte Spielszenen & Fazit » Mehr Free2Play-Tests Free2Play-Test auf GameStar.de Als wir vor einem knappen Jahr mit Crytek-Chef Cevat Yerli über Warface sprachen, beendete er das Interview mit den folgenden Worten: »Nach Warface werden es Triple-A-Spiele schwer haben, ohne Free2Play zu überleben«. Dreizehn Monate und eine offene Beta später können wir konstatieren: Nein, werden sie nicht. Denn von der versprochenen Triple-A-Qualität ist Warface meilenweit entfernt.

Stattdessen gibt's generische Shooter-B-Ware vom Fließband, und selbst die eingesetzte Cry-Engine kann nur leidlich kaschieren, dass sich der tatsächliche Produktionsaufwand in überschaubaren Grenzen hält. Die Texturen sind matschig, die Vegetation ist hässlich und das Art Design von der Stange.

Im Vergleich mit Crysis 3 beispielsweise sieht Warface technisch überhaupt kein Land. Da passt es übrigens ins Bild, dass die deutsche Synchronisation des in Kiew entwickelten Spiels schrecklich ist.

Gface
Um Warface spielen zu können, ist eine kostenlose Anmeldung bei Cryteks Online-Plattform Gface zwingend notwendig. Die ist eine Mischung aus Spiele-Launcher und Facebook. Auch zukünftige Free2Play Titel aus dem Hause Crytek sollen über die Plattform vertrieben werden.

Run and Gun à la Call of Duty

Spielerisch orientiert sich Warface an Call of Duty . Will heißen: Die Karten sind vergleichsweise klein, der Fokus liegt auf Infanterie-Action, Fahrzeuge gibt es nicht. Dafür aber vier Klassen à la Battlefield : Als Sanitäter beispielsweise helfen wir gefallenen Team-Kameraden wieder auf die Beine oder ballern mit der Schrotflinte rum

Warface : Auf den kleinen Maps gibt es nicht gerade viele Routen, sodass die Knotenpunkte immer stark umkämpft sind. Dadurch wird es für das schwächere Team leider besonders schwer, aus Umzingelungs-Situationen auszubrechen, und das gegnerische Team zu überraschen.

Kleine Maps
Auf den kleinen Maps gibt es nicht gerade viele Routen, sodass die Knotenpunkte immer stark umkämpft sind. Dadurch wird es für das schwächere Team leider besonders schwer, aus Umzingelungs-Situationen auszubrechen, und das gegnerische Team zu überraschen.

Warum ausgerechnet der Sani eine Waffe benutzt, die bloß auf kurze Distanz effektiv ist? Das wüssten wir auch gerne. Der Schütze wiederum versorgt das Team mit Munition, der Ingenieur platziert Minen und repariert Rüstungen und der Sniper … nun ja, der snipert halt.

Schlecht Balance im Klassen-System

Klingt logisch, führt in der Praxis aber zu Balancing-Problemen, weil Erfahrungspunkte nicht nur für Abschüsse vergeben werden, sondern auch für unterstützende Aktionen. Während dem Ingenieur also gleich zwei alternative Erfahrungsquellen offen stehen, hat der Sniper gar keine.

Immerhin darf er wie alle Klassen über den Boden »sliden«, um etwa unter Hindernissen durchzurutschen oder potenziell gefährliche Ecken schnell zu passieren. Das spielt sich angenehm flott, überhaupt fühlen sich Schießen, Bewegen sowie das Waffenhandling intuitiv an, einen gewissen Spaß kann man mit Warface also zweifellos haben - wenn man kein Problem damit hat, dass das Spiel nahezu nichts originell, geschweige denn herausragend macht.

Bild 1 von 85
« zurück | weiter »
Warface
Hier werden wir geholfen. Oder so ähnlich. Das gemeinsame Klettern ist so ziemlich der einzige Aspekt von Warface, der nicht von einem anderen Shooter abgekupfert wurde. Zum Glück hatten die Entwickler nicht noch mehr eigene Ideen…

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (78) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar Killergamesplaya
Killergamesplaya
#1 | 15. Nov 2013, 13:50
hab das spiel schon in der geschlossenen beta gespielt und hatte überhaupt kein spaß damit. selbst gratis gibt es viel bessere games sowohl spielerich als auch grafich
rate (49)  |  rate (3)
Avatar Boogle24
Boogle24
#2 | 15. Nov 2013, 13:51
Hat sich jemand von diesem Spiel überhaupt was erwartet oder sich gar drauf gefreut?
rate (61)  |  rate (4)
Avatar Hochnerd
Hochnerd
#3 | 15. Nov 2013, 13:52
Ist doch noch immer Beta, oder? Offen halt.
rate (3)  |  rate (14)
Avatar Rusk
Rusk
#4 | 15. Nov 2013, 13:52
Schade, dass ich keinen FB-Account habe. Dann würde ich den Link zu diesem Test auf Cevat Yerlis Profil posten und seine Meinung hören wollen.
rate (40)  |  rate (3)
Avatar Cenmocay
Cenmocay
#5 | 15. Nov 2013, 13:57
Wer eine Call of Duty Kopie macht kann nur auf die Fresse fallen.
CoD Gunplay is einfach Abschaum.Leute wollen was glaubwürdiges und mit Anspruch.
rate (12)  |  rate (28)
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#6 | 15. Nov 2013, 13:57
61%. In your face, Crytek! "Triple A for free!" Da hat der Herr Yerli mal wieder den Mund zu voll genommen. Tja, damit wird er wohl schön aufs face fliegen.
rate (53)  |  rate (4)
Avatar lightcake
lightcake
#7 | 15. Nov 2013, 14:01
Ich habe den Shooter vor paar Tagen getestet und auf 2 von 5 Servern waren Aimboter.
Mein Fazit lautet: Absolut unbrauchbar.

Da spiele ich lieber Planetside 2 bzw. COD Ghosts.
rate (26)  |  rate (7)
Avatar Cyrotek
Cyrotek
#8 | 15. Nov 2013, 14:01
Na, wenn so die Triple-A-Zukunft aussieht ... :D
rate (28)  |  rate (2)
Avatar Uhmil
Uhmil
#9 | 15. Nov 2013, 14:03
Scheint wohl eher an Indie-Spiel Qualität heranzukommen
rate (4)  |  rate (33)
Avatar ungut
ungut
#10 | 15. Nov 2013, 14:08
Ohne EA würde Crytek nur noch Engines lizenzieren.
rate (8)  |  rate (11)
1 2 3 ... 8 weiter »

Die Sims 4 - Limited Edition
38,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
The Forest - Steam Geschenk Key
12,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Warface

Plattform: PC (Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 21. Oktober 2013
Publisher: Crytek GmbH
Entwickler: Crytek GmbH
Webseite: http://www.warface.com/de
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 312 von 5726 in: PC-Spiele
Platz 15 von 172 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 8 User   hinzufügen
Wunschliste: 18 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
GameStar >  PC-Spiele  > Warface > Test
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten