Wargame: European Escalation - PC

Echtzeit-Strategie  |  Release: 17. Februar 2012  |   Publisher: Focus Home Interactive
Seite 1 2 3   Fazit

Wargame: European Escalation in der Vorschau

Eine Mischung aus World in Conflict und Men of War

Die Schöpfer von R.U.S.E. und Act of War lässt die Echtzeitstrategie nicht los. Mit gesteigertem Realismus und einem bedrückend wirklichkeitsnahen Kalter-Krieg-Szenario zielen sie vor allem auf den fortgeschrittenen Strategiefreund ab.

Von Patrick Lück |

Datum: 24.09.2011


Zum Thema » Wargame - Vorschau-Video Kommentierte Spielszenen » Wargame - Trailer Spielszenen aus European Escalation » R.U.S.E. - Test Das letzte Spiel von Eugen Systems Wargame: European Escalation ab 6,89 € bei Amazon.de Die älteren Spieler mögen sich noch lebhaft an die Zeit des Kalten Krieges vor 1989 erinnern. Das Leben in der ständigen Bedrohung, dass die beiden Atomsupermächte USA und Sowjetunion die Kontrolle über die Strategie der nuklearen Abschreckung verlieren und ihre Militärbündnisse NATO und Warschauer Pakt in den dritten Weltkrieg schicken könnten. Größter Leidtragender einer solchen Eskalation wäre vor allem Mitteleuropa und hierbei insbesondere Deutschland gewesen.

Der kommende Echtzeit-Strategietitel Wargame: European Escalation spielt in einem fiktiven Rahmen genau dieses Szenario durch: Was wäre, wenn der Kalte Krieg Mitte der Achtziger Jahre zum heißen konventionellen (heißt: nicht-nuklearen) Krieg auf europäischem Boden umgeschlagen wäre. Bei einem Besuch der Entwickler von Eugen Systems in unseren Redaktionsräumen konnten wir einen ersten Blick auf den Titel werfen.

Wargame: European Escalation : In der allerhöchsten Zoomstufe erkennen wir liebevolle Details wie Straßenschilder, Parkbänke oder den Schattenwurf der Bäume auf die T72-Panzer der sowjetischen Roten Armee. In der allerhöchsten Zoomstufe erkennen wir liebevolle Details wie Straßenschilder, Parkbänke oder den Schattenwurf der Bäume auf die T72-Panzer der sowjetischen Roten Armee.

Das Szenario: Able Archer 1983

Wir schreiben das Jahr 1983, und die NATO führt ihre bislang umfangreichste Kommandostabsübung (Codename: Able Archer 83) zur Simulation eines dritten Weltkrieges durch. Vorhergehende Ost-West-Spannungen wie die Invasion Grenadas durch US-Truppen sowie die enorme Geheimhaltung des Manövers führten in Teilen der Sowjetführung zu der irrigen Annahme, die NATO würde die Übung als Tarnschild für einen tatsächlichen Militärschlag benutzen. Daraufhin setzte sie ihre eigenen Truppen in Alarmbereitschaft. Ein falsch gedeutetes Signal oder eine unbedachte Dummheit einzelner Handlungsverantwortlicher hätte in dieser Situation zum Desaster führen können. Hat es aber nicht. Zum Glück für uns alle – heute wie damals.

Wargame: European Escalation
Hubschrauber-Spams können erfolgreich sein, wenn es der Gegner verpasst, genügend Flaks mitzubringen.

Die Truppen: Nah an der Realität

Doch Wargame: European Escalation gibt der Geschichte ganz ähnlich wie World in Conflict in diesem Falle nur einen kleinen fiktiven Schupps, um die Grundlage für ihren neuen Echtzeit-Strategietitel zu schaffen, und so stehen sich nun auf deutschem Boden (zum Beispiel in der Nähe Fuldas) NATO-Truppen samt amerikanischen M1-Abrams- und deutschen Leopard2-Panzern sowjetischen Mi-24-Hind-Hubschraubern oder ZSU-23-4 Flak-Lafetten gegenüber.

Sämtliche im Spiel eingesetzten Fahrzeuge und Truppentypen – von der Infanterie über Artillerie zu gepanzerten Fahrzeugen und Hubschraubern – entsprechen laut Eugen Systems ihren tatsächlichen Vorlagen und basieren auf deren militärisch korrekten Leistungswerten (wie Bewaffnung, Reichweite oder Panzerung). Ähnlich wie zum Beispiel bei der Men of War-Serie steht die Realitätsnähe der Kämpfe, die bei Panzergefechten schon mal über mehrere Kilometer ausgetragen werden, im Vordergrund der Spielmechanik.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (21) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar ColdfearGold
ColdfearGold
#1 | 24. Sep 2011, 13:20
Irgendwie hat das für mich keine ähnlichkeit mit Men of War. Bei Men of War geht es darum mit kleinen Trupps eine Schlacht zu gewinnen, wobei der Schaden immer wieder neu berechnet wird. Hierbei kämpft mit Armeen gegen feindliche Lebensbalken.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Cliff-Hanger
Cliff-Hanger
#2 | 24. Sep 2011, 14:03
Toll, freu mich drauf!

Ruse war mir auf Dauer dann doch zu seicht und der Support war mangelhaft. Technische Bugs und Balancing wurden am Ende nicht richtig angegangen bzw. die Arbeit daran eingestellt dank Ubisoft...

Aber wenn sie das Spiel unter dem neuen Publisher komplexer gestalten und auch für Patches etc. sorgen, könnte das schon was werden. Falls es dann auch wirklich Mod-Tools/Map-Editor geben wird (auch ein ganz dickes Minus bei Ruse), können sie fest mit mir rechnen!
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Lonewolf
Lonewolf
#3 | 24. Sep 2011, 14:09
Na mal sehen wie es wird ich habe Hoffnung den SChlecht war RUSE ja nicht wirklich
rate (1)  |  rate (0)
Avatar zukunftsmusik
zukunftsmusik
#4 | 24. Sep 2011, 14:32
GeilomatiKK. Keine DLCs. Kein Steam. Kalter Krieg. Gekauft.
rate (7)  |  rate (2)
Avatar ReAnimat0r
ReAnimat0r
#5 | 24. Sep 2011, 15:41
ich find die grafik wirklich nett mit den schicken lense flare effelten die das ganze bild ein wenig einfärben
sehr stimmig
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Theopollo
Theopollo
#6 | 24. Sep 2011, 17:43
Zitat von ColdfearGold:
Irgendwie hat das für mich keine ähnlichkeit mit Men of War. Bei Men of War geht es darum mit kleinen Trupps eine Schlacht zu gewinnen, wobei der Schaden immer wieder neu berechnet wird. Hierbei kämpft mit Armeen gegen feindliche Lebensbalken.
ICh denke das spielt auf die Dynamik der Schlachten und nicht auf die Spielmechanik ansich an.

Freue mich sehr auf das Spiel. RUSE hat mir sehr gefallen
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Gman2448
Gman2448
#7 | 24. Sep 2011, 19:28
Und was macht das Spiel jetzt so besonders, was nicht auch schon WiC oder Panzers geboten haben?

Ich würde mir lieber mal ein neues WiC wünschen, denn dessen SP-Kampagne war einfach klasse. Eine so spannend gemachte und so toll erzählte Kampagne kriegt man nur selten in einem Strategiespiel geliefert.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Exilant
Exilant
#8 | 24. Sep 2011, 20:52
Klingt geil. :D

@GMan

WIC mag eine tolle Inszenierung haben, am Ende war deren kampagne aber nix mehr als ein leicht Interaktiver Film.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar steve2000
steve2000
#9 | 24. Sep 2011, 21:13
world in coflict fand ich total mist, men of war dafür super sogar um weiten besser als company of heroes, aber ich denke nicht dass man bei diesen spiel sehr vieles aus men of war wieder finden wird, das sieht doch alles eher nach nen "neuen" ruse spiel aus nur mit neuen einheiten und paar neuen optionen, also mir hat ruse am anfang sehr gut gefallen doch mit der zeit wurde es sehr schnell öde, man hätte aus ruse so vieles mehr machen können, leider ein verschenktes potential.
rate (0)  |  rate (8)
Avatar Blup
Blup
#10 | 24. Sep 2011, 22:08
Kaum ist denen ein Spiel total gefloppt, wollen die das nächste machen, Zeit für ein Konzept braucht man ja nicht mehr, man kopierts einfach, keiner gibt sich mehr Mühe ein gutes Spiel zu machen.
Man siehts auch an den Verkaufszahlen, welche Spiele die älter als 2 Monate sind werden noch gekauft? richtig Sims3 und SC2.
rate (2)  |  rate (4)

PROMOTION

Details zu Wargame: European Escalation

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Echtzeit-Strategie
Release D: 17. Februar 2012
Publisher: Focus Home Interactive
Entwickler: Eugen Systems
Webseite: http://wargame-ee.com/
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 624 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 60 von 520 in: PC-Spiele | Strategie | Echtzeit-Strategie
 
Lesertests: 3 Einträge
Spielesammlung: 51 User   hinzufügen
Wunschliste: 7 User   hinzufügen
Wargame: European Escalation bei GOG.com downloaden  Wargame: European Escalation bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten