Watch Dogs : Um die Story-Kampagne von Watch Dogs abzuschließen, werden die Spieler durchschnittlich zwischen 35 und 40 Stunden benötigen. Um die Story-Kampagne von Watch Dogs abzuschließen, werden die Spieler durchschnittlich zwischen 35 und 40 Stunden benötigen.

Um die Story-Kampagne des Open-World-Actionspiels Watch Dogs zu beenden, werden die Spieler im Durchschnitt zwischen 35 und 40 Stunden benötigen. Das geht zumindest aus einer Schätzung des Entwicklers Ubisoft Montreal hervor.

Zumindest gab der »Creative Director« Jonathan Morin diese Zeitspanne vor kurzem via Twitter bekannt. Er stellte dabei jedoch klar, dass die 40-Stunden-Marke eher für ein zielstrebiges Vorgehen gelten. Sollte sich der Spieler dazu entschließen, sämtliche Geheimnisse und Inhalte zu entdecken, werden bis zu 100 Stunden vergehen. Dazu zählen dann wohl auch die neuen Inhalte, die Ubisoft Montreal seit der Verschiebung von Watch Dogs eingebaut hat.

Watch Dogs ist ein Third-Person-Actionspiel von den Ubisoft-Studios in Montreal und spielt im Chicago der nahen Zukunft. Aufgrund der offenen urbanen Spielwelt wird der Titel oft als GTA-Konkurrent bezeichnet. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Aiden Pearce, der in nahezu alle elektronischen Geräte der Stadt eindringen und diese zu seinem Vorteil manipulieren kann, was verschiedene Lösungswege für ein Missionsziel eröffnet. Via Handy hackt Aiden Ampelschaltungen, in der offenen Welt verteilte Bankautomaten oder das Stromnetz und ruft bei Bedarf Informationen über jeden Bürger der Stadt ab.

» Die Vorschau von Watch Dogs auf GameStar.de lesen

Bild 1 von 121
« zurück | weiter »
Watch Dogs