Wargaming.net : Chris Taylors Entwickler-Studio Gas Powered Games wurde durch Wargaming.net aufgekauft. Chris Taylors Entwickler-Studio Gas Powered Games wurde durch Wargaming.net aufgekauft. Wargaming.net hat das Entwicklerstudio Gas Powered Games gekauft. Das gaben die World-of-Tanks-Macher von Wargaming-net heute in einer Pressemiteilung bekannt. Die Entwickler von Gas Powered Games rund um dessen CEO Chris Taylor hatten in der Vergangenheit viele bekannte Spiele-Reihen geschaffen, darunter auch Dungeon Siege und Supreme Commander.

Vor kurzem war Gas Powered Games allerdings in Geldnot geraten, weshalb sie ihr jüngstes Projekt Wildman über Kickstarter finanzieren wollten. Die Kampagne wurde vor kurzem aber überraschend vorzeitig abgebrochen. Ein genauer Grund dafür war nicht erkennbar – allerdings war die Resonanz auf die Crowdfunding-Kampagne eher verhalten und Chris Taylor selbst erklärte etwas resigniert, dass sich »Kickstarter langsam abnutzt«. Zum Kauf durch Wargaming erklärte Taylor: »Wargaming hat in den letzten Jahren ein beeindruckendes Wachstum geschafft und wir freuen uns, Teil einer der am schnellsten wachsenden Spielefirmen zu werden.«

Wargaming.net ist mit seinem 2011 gestarteten Panzer-MMO World of Tanks kommerziell sehr erfolgreich und sucht jetzt anscheinend nach Expansionsmöglichkeiten. Erst vor kurzem hatte Wargaming den Entwickler Day 1 Studios (F.E.A.R. 3) gekauft, der sich laut Wargaming jetzt ausschließlich mit der Entwicklung eines bislang unbekannten Konsolen-Titels beschäftigen soll.

Ob das Projekt Wildman jetzt also durch den neuen Publisher gerettet ist oder nicht, ist aktuell noch unklar. In der Pressemiteilung äußerte sich Wargaming nicht zum aktuellen Projekt des Studios oder wofür sie die neu akquirierten Entwickler in Zukunft einsetzen wollen. Allerdings zeigte man großen Respekt vor den bisherigen Spielen von Gas Powered Games und erklärte, dass in diesem Studio einige der besten Köpfe der Branche arbeiten.

World of Tanks - Screenshots zum Update 9.12