NCSoft : Der Wildstar-Relaunch brachte laut Investment-Analyse keinen großen Erfolg für NCSoft. Der Wildstar-Relaunch brachte laut Investment-Analyse keinen großen Erfolg für NCSoft.

Zum Thema Guild Wars 2 ab 4,86 € bei Amazon.de Daewoo Securities, die größte Investment-Bank Koreas, hat die Marktlage von NCSoft analysiert und ihr Ergebnis war wenig positiv. Laut den Analysten der Bank werden die erwarteten Zahlen für das 4. Quartal für den Publisher »eher ernüchternd« ausfallen. Dies soll vor allem mit dem mangelnden Erfolg von Guild Wars 2 und dessen großem Addon Heart of Thorns zusammenhängen. Denn die Erweiterung habe sich nicht so gut verkauft wie von NCSoft angenommen.

Doch im Allgemeinen wird Guild Wars 2 noch nicht als schwarzes Schaf gehandelt, immerhin verbucht das MMO nach wie vor gute Zahlen, nur eben nicht so große Einnahmen, wie erwartet. Schlimmer sieht die Sache laut Daewoo hingegen bei WildStar aus. Denn das bunte Online-Rollenspiel von Carbine war noch nie ein großer Erfolg und auch die Free2Play-Umstellung im vergangen Herbst brachte anscheinend nicht den erhofften Erfolg. Daher prognostizieren die Analysten für das Jahr 2016 stetig sinkende Einnahmen aus Wildstar.

NCSoft : Daewoo Securities glaubt nicht an einen Aufschwung bei WildStar. Daewoo Securities glaubt nicht an einen Aufschwung bei WildStar.

Investment-Banker sehen NCSofts Zukunft im Mobile-Markt

Weiterhin sehen die Analysten von Daewoo ohnehin die Zukunft von NCSoft weniger bei AAA-MMOs wie Aion oder Lineage 2, sondern eher bei Mobile-Titeln, die auf dem in Korea sehr erfolgreichen Franchise Blade & Soul basieren. Auch das für das zweite Halbjahr 2016 erwartete Lineage Eternal sehen die Banker positiv, denn der Titel gilt als Highlight und soll sowohl auf dem PC als auch als Mobile-App erscheinen. Laut Daewoo sei dieser Titel besonders wichtig für NCSoft.

Via Mein-MMO.de

Guild Wars 2: Heart of Thorns
Auf der letzten der vier neuen Maps findet im Abstand von jeweils zwei Stunden ein riesiges, mehrstufiges Weltevent statt, bei dem drei Gruppen parallel vorgehen und sich zum Unterschlupf des Drachen vorkämpfen müssen. Unterwegs stellen sich den Spielern mehrmals legendäre Gegner in den Weg wie hier Axtmeister Hareth.