World of Tanks : Mit World of Tanks konnte sich Wargaming.net im Free2Play-Sektor etablieren. Mit World of Tanks konnte sich Wargaming.net im Free2Play-Sektor etablieren. Es gibt noch nicht einen offiziellen Screenshot zu World of Warplanes, dem nächsten Spiel der World of Tanks-Macher, da denkt der Chef von Wargaming.net Victor Kislyi bereits über weitere Action-MMOs nach. So denkt man bei dem Entwickler derzeit über World of Battleships nach, einem Free2Play-Onlinespiel im Stil von World of Tanks aber eben mit Kriegsschiffen.

Der Vorschlag für das Schiffs-MMO kam aus den World-of-Tanks-Foren, obwohl Kislyi in einem Interview mit der englischsprachigen Spielwebseite PCgamer.com auch sagt: »Einem Sechsjährigen würden nach einer Stunde World of Tanks spielen wahrscheinlich Dutzende Settings für weitere World-of-Spiele einfallen. World of Tanks im Ersten Weltkrieg zum Beispiel oder World of Helicopters, Düsenjets und große, laufende Roboter.«

» Test zu World of Tanks lesen

Laut Kislyi sei die Idee für ein neues World-of-Spiel nicht das Problem. Die Herausforderung liegt in der Umsetzung. Es braucht ein gutes Team, viel Geld um die Qualität sicherstellen zu können und eine starke Community samt Support. Deshalb ist World of Battleships bislang wohl nur eine Idee, aber scheinbar eine sehr konkrete. Bis es jedoch Details zu dem Spiel geben wird, werden wir wohl noch eine Weile warten müssen. Aktuell arbeiten die Entwickler von Wargaming.net an Updates für World of Tanks und dem neuen World of Warplanes, nicht zu verwechseln mit dem ähnlich angelegten World of Planesvon Gaijin.

World of Tanks - Screenshots zum Update 9.12