World of Warcraft : World of Warcraft: Besonders tapfere Krieger können nach dem Update bessere Rüstungen und Waffen kaufen. World of Warcraft: Besonders tapfere Krieger können nach dem Update bessere Rüstungen und Waffen kaufen. Darauf haben viele World of Warcraft-Spieler lange gewartet: Blizzard wird mit dem nächsten Update das lang angekündigte PvP-Ehrensystem in das Online-Rollenspiel integrieren. Zwar werden die Schlachtfelder (Battlegrounds) erst in einem späteren Patch folgen, Spieler werden jedoch bereits durch erfolgreiche Spieler-gegen-Spieler-Gefechte neue Reittiere, Rüstungssets und Waffen erwerben können.

Zusätzlich plant Blizzard regelmäßige Events in der Arena von Gurubashi im umkämpften Gebiet Stranglethorn in Süd-Azeroth. Alle drei Stunden von Mitternacht an, wird ein Pirat eine Schatzkiste in der Mitte der Arena fallen lassen. Der Spieler, der die Truhe zuerst öffnet, bekommt deren Inhalt. Spannende Schlachten in dem Gebiet sollten somit vorprogrammiert sein. In Kalimdor wird es ebenfalls etwas mehr Abwechslung geben: Elementargeister werden alle paar Tage unterschiedliche Städte auf dem westlichen Kontinent einnehmen. Spieler können Silithus, den Un'Goro Krater, Azshara und Winterspring untersuchen, um Wege zu finden, die Eindringlinge zu überwältigen.

Wann der nächste Patch für World of Warcraft erscheinen wird, ist indes noch unklar. Nach den bisherigen Erfahrungen sollte es jedoch jetzt nur noch eine Frage von wenigen Wochen sein.

Wenn Sie sich fragen, was Blizzard sonst noch mit ihren Abogebühren tut, schauen Sie doch mal auf die Stellenseite des Entwicklers. Dort werden zahlreiche neue Leute für die Website und den Community-Bereich gesucht.

Update: Offenbar sind bereits am Vorabend die ausführlichen Patch-Notes über inoffizielle Quellen veröffentlicht worden. Wenn Sie also wissen möchten, was Blizzard mit dem nächsten Patch noch so plant, schauen Sie hier vorbei.