World of Warcraft : Eine Studie der American Physical Society kommt zu dem Ergebnis, dass Gilden im Online-Rollenspiel World of Warcraft nach ganz ähnlichen Prinzipien funktionieren wie Strassengangs. Die Studie »Human group formation in online guilds and offline gangs driven by a common team dynamic« vergleicht Spieler des MMORPG mit Banden in der amerikanischen Grosstand Los Angeles.

World of Warcraft : Die Forscher entwickelten eine mathematische Formel, mit der es möglich ist, gewisse Netzwerke von Menschen zu beschreiben. Das funktioniere laut der Wissenschaftler bei Strassengangs genauso wie bei Computerspiel-Gilden, da sich auch hier Menschen zusammenschließen werden. Sie kämpfen gegen andere Gruppen, geben sich Erkennungszeichen, pflegen Rituale und haben ein Interesse am Fortbestehen der Gruppe.

Dr. Johnson, Professor für Physik an der Universität Miami (Florida) und einer der Mitverfasser der Studie, gegenüber AsiaOne Digital: »Jede Gruppe, auf die diese autonomen, wettbewerbsorientierten Kriterien passen, würde auch in das Modell passen.« Deshalb würde sich die Formel beispielsweise auch eignen die Struktur von Terrorzellen im Irak besser verstehen.

» Zum Special '5 Jahre World of Warcraft'

World of WarCraft Geflügelter Löwe