Zum Thema World of Warcraft ab 0,98 € bei Amazon.de Beim Release des MMO-Addons World of WarCraft: Legion im August dieses Jahres hatte der Entwickler Blizzard Entertainment gesagt, dass es sehr lange dauern wird, bis die ersten Spieler ihre Artefaktwaffe vollständig ausgebaut haben. Dem ersten Charakter ist es bereits jetzt gelungen.

Wie diverse Magazine berichten, handelt es sich dabei um einen Unheilig-Todesritter namens Cerli vom europäischen WoW-Server Maelstrom. Um die Artefaktwaffe mit all ihren Fertigkeiten sowie den 20 Stufen des Bonustalents auszubauen, hat der Spieler mehr als 65 Millionen Einheiten an Artefaktmacht sammeln müssen - eine beachtliche Menge.

Zu diesem Zweck hat er nicht nur zahlreiche Quests, sondern auch unzählige Dungeon-Läufe absolviert. So war er unter anderem 818 Mal im »Schlund der Seelen«, 444 Mal im »Hof der Sterne« sowie 383 Mal im »Finsterherzdickicht«.

Bis zum Release des Updates 7.2 für WoW: Legion hat der Spieler somit erstmal etwas Ruhe. Dann wird es neue Boni für die Artefaktwaffe geben. Ein Video von seiner Leistung finden Sie oberhalb dieser Meldung.

Passend dazu: WoW: Legion - Patch 7.2 – Artefaktmacht aufheben zwecklos

World of Warcraft: Legion
Kil'jaeden war bei seinem letzten Besuch im Sonnenbrunnen baden. Ob er dieses Mal ganz aus seiner Wanne steigt? Mit Patch 7.2 erfahren Sie es.