World of Warships : Bald wird es auf den Karten von World of Warships Wetter geben, das zum Teil das Spielgeschehen beeinflussen wird. Bald wird es auf den Karten von World of Warships Wetter geben, das zum Teil das Spielgeschehen beeinflussen wird.

Wargaming hat vor kurzem einige Details zu Update 0.5.5 für ihr Free2Play-Spiel World of Warships bekannt gegeben. Diesmal wird es nicht nur neue Karten geben, sondern auch schlechte Sicht, dank einem neuen System für dynamisches Wetter.

In Zukunft werden auf einem Großteil der Karten zum Schlachtbeginn Wettereffekte gesetzt. Damit sollen die Schlachten atmosphärischer werden. Auswirkungen auf das Gameplay hat das Wetter aber nur auf der Karte »Norden«. Hier können Schneestürme die Sicht verschlechtern.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit eine Division nach dem Start eines Gefechts zu erstellen. Bisher war das nur vor den Matches möglich. Damit erhofft sich Wargaming vor allem besseres Teamplay in Zufallsmatches.

Außerdem wird es in Update 0.5.5 zwei neue Maps geben. »Bergkette« basiert auf dem Südchinesischem Meer. Die Map zeichnet sich durch von Klippen umschlossenen Inseln aus. »Dreizack« hingegen hat den Indischen Ozean als Vorbild. Die Karte ist auch die erste mit Tageszeiten. Die Kämpfe können hier während der Dämmerung, am Morgen, Abend, oder in der Nacht stattfinden.

Weiter will der Entwickler den Client verbessern und die Ladezeiten für Gefechte verkürzen. Auch neue Fernglas-Optionen sind Bestandteil des Updates. Ansonsten gibt es noch eine Reihe von kleineren Verbesserungen, wie neue Sortierfunktionen für Schiffe, verbesserten Soundeffekte und neue Animationen.

World of Warships