Bekommen Sie zittrige Hände und Stielaugen, wenn Sie Wörter wie »Bananenbombe«, »Heilige Handgranate« oder »Superschaf« lesen? Dann gehören Sie vermutlich zu den vielen Menschen, die in ihrem Leben wenigstens eine Partie Worms gespielt haben (ansonsten raten wir Ihnen, wenn möglich einen Arzt aufzusuchen). Die Entwickler von Team 17 drehen im neuen Worms Reloadeddie Zeit zurück, verabschieden sich von den 3D-Experimenten (Worms 3D, Worms Forts) und legen die bekannten Spielelemente aus den 2D-Klassikern (vor allem Worms Armageddonund Worms World Party) in schickem HD über Steam neu auf. Ganz nach dem Motto: Das Spielkonzept von Worms ist perfekt, jetzt können wir es bloß noch schöner machen.

Das Worms-Konzept

Das Spielprinzip von Worms Reloaded ist denkbar simpel: Sie kommandieren psychopatische Würmchen auf einem zweidimensionalen Landstrich. Die Würmeranzahl wurde aus unerfindlichen Gründen von bis zu acht Würmern pro Team auf vier reduziert - schade! Bis zu vier Teams können sich mit insgesamt 47 Waffen und Spezialwerkzeugen auf einer von Wasser untermalten Karte bekriegen. Jeder Spieler darf in einem vorher definierten Zeitfenster einen bis zwei Züge machen (je nach Waffe oder Werkzeug). Die Rundenzeit tickt dabei unerbittlich herunter, auch wenn Sie im Waffenmenü nach dem besten Prügel kramen. Konnte nach zehn Minuten kein Spieler den Kampf für sich entscheiden, beginnt automatisch der Modus »Sudden Death« und der Wasserspiegel beginnt zu steigen. Es ist wohl unnötig zu erwähnen, dass die kleinen Würmer nicht besonders gut schwimmen können.

Worms Reloaded : Cluster-Bomben sind wirkungsvoll gegen mehrere Würmer und machen außerdem hübsche Krater. Cluster-Bomben sind wirkungsvoll gegen mehrere Würmer und machen außerdem hübsche Krater.

Jemand, der zum ersten Mal einem Jeder-gegen-Jeden-Wormskampf mit vier Teams beigewohnt hat, wird diese Erfahrung womöglich mit Adjektiven beschreiben wie chaotisch, wahnsinnig oder total bescheuert. In der Tat zerreißen überzeichnete Explosionen mit einem comictypischen »Pow!« die Landschaft, und laut brüllende Würmer mit Käsehüten und Glubschaugen fliegen wie kleine, rosa Raketen durch die Luft, um sich nach Ihrer Landung mit einer Sprengladung selbst umzubringen. Dieser wahnsinnige erste Eindruck eines jeden Worms-Titels transportiert zu einem großen Anteil den unverkennbaren Anarcho-Charme der Serie, jedoch wartet hinter der knallbunten Fassade ein komplexes Taktikspiel - so auch in Worms Reloaded.

Taktischer Spielraum

Wenn Sie in einem Worms-Kampf einmal den Kürzeren ziehen, kann dies natürlich ein kosmisches Unglück verschuldet haben. Es ist aber auch denkbar und dazu viel wahrscheinlicher, dass Ihr Gegner die taktischen Möglichkeiten des Spiels in einem intelligenteren Maß ausgenutzt hat. Sie müssen raffiniert sein, kreativ denken und vor allem die strategischen Faustregeln des Spiels kennen.

Die wichtigste Worms-Regel lautet: Für jede Situation gibt es mindestens eine richtige Waffe, aber auch mindestens eine falsche. Ihr Waffenarsenal ist voll gestopft mit kleinen, großen und apokalyptischen Waffen, die allesamt tödlich sind, aber nur in bestimmten Situationen auf dem Schlachtfeld ihre volle Effizienz entfalten. Der Giftangriff zum Beispiel, eine der 14 neuen Waffen von Worms Reloaded, ist besonders wirksam, wenn Sie ihn in einem Tunnel einsetzen, weil die Rauchwolken dort nicht verfliegen können.

Die Waffen besitzen strategische Vor- und Nachteile, die hauptsächlich auf ihrer Kontrollierbarkeit, Reichweite, Schadenshöhe und dem Radius der Schadenswirkung beruhen. Die Cluster-Bombe verursacht einen hohen Gruppenschaden, während die Handgranate für Einzelziele prädestiniert ist. Die Dynamitstange richtet mit 70 Trefferpunkten eine gewaltige Verwüstung unter feindlichen Würmern an, allerdings sollten Sie darauf achten, dass Ihr eigener Wurm sich möglichst schnell aus dem Staub macht, während die Zündschnur ihrem Ende entgegenbrennt. Hier möchten wir Ihnen das Ninja-Seil an die Hand legen, mit dem Sie sich von Wänden oder Decken abseilen, die explosive Stange platzieren und schadenfroh davon schwingen.

Bevor sie den Für-alle-Zeit-Worms-Favoriten, die Bazooka abfeuern, sollten Sie unbedingt die Windanzeige studieren, weil die Flugbahn von Raketen und auch Granaten durch das himmlische Kind maßgeblich beeinflusst wird. Die stärkeren Waffen im Spiel wie zum Beispiel das alles vernichtende »Armageddon« sind zahlen- und zeitmäßig begrenzt, d.h. die besagte Waffe kann nicht beliebig oft und erst nach einer bestimmten Rundenzahl verwendet werden. Ihren Munitionsvorrat können Sie mit Kisten wiederaufstocken, die hin und wieder an einem Fallschirm auf die Karte segeln. Sie müssen allerdings flink sein, denn die Geschenke von oben sind heiß begehrt. Neben den Waffen, Kisten und natürlich dem Wind bietet auch die komplett zerstörbare Umgebung großen Spielraum für taktische Finnessen und Winkelzüge, etwa wenn Sie mit der Lötlampe (vermeintlich) sichere Gänge durchs Erdreich brennen.