Yooka-Laylee : Yooka-Laylee hat nur 40 Minuten gebraucht, um sein erstes Kickstarter-Ziel von 175.000 Pfund zu erreichen. Der inoffizielle Nachfolger zu Banjoo-Kazooie wird von Playtonic Games entwickelt. Yooka-Laylee hat nur 40 Minuten gebraucht, um sein erstes Kickstarter-Ziel von 175.000 Pfund zu erreichen. Der inoffizielle Nachfolger zu Banjoo-Kazooie wird von Playtonic Games entwickelt.

Update #5 (24. Mai 2015): Ein neues Stretchgoal für Yooka-Laylee wurde bekannt gegeben. Wenn die Kampagne 2 Millionen Pfund sammeln kann, erhalten alle Backer Gratis-DLC für eine Plattform ihrer Wahl. Die Entwicklern weisen zudem darauf hin, dass die Arbeiten an dem DLC erst dann beginnen werden, wenn das Spiel fertig und an die Unterstützer ausgeliefert wurde. Außerdem kann das Spiel ab sofort auch per PayPal unterstützt werden. Das geschieht über die offizielle Seite. Hier können verschiedene Spendenstufen zwischen 5 und 90 Pfund ausgewählt werden. Zum aktuellen Zeitpunkt steht die Kampagne bei fast 1,7 Millionen Pfund.

Update #4 (12. Mai 2015): Mittlerweile hat die Kickstarter-Aktion für Yooka-Laylee auch die Marke von 1,5 Millionen Pfund erreicht. Demnach wird der Soundtrack für das Spiel mithilfe eines Orchesters aufgenommen.

Gleichzeitig haben die Entwickler von Playtonic Games ein weiteres Stretchgoal bekannt gegeben. Sollten durch das Crowd-Funding mehr als zwei Millionen Pfund zusammenkommen, wird das Team nach dem Release des Spiels zusätzliche Inhalte in Form eines DLCSs nachreichen. Für Unterstützer der Kickstarter-Aktion soll dieser kostenlos sein.

Update #3 (4. Mai 2015): Der Entwickler Playtonic Games hat mittlerweile auf den großen Erfolg der Kickstarter-Aktion für Yooka-Laylee reagiert und ein weiteres Stretchgoal bekannt gegeben. Sollte das Crowd-Funding die Marke von 1,5 Millionen Pfuind erreichen, wird der Soundtrack des Spiels mit einem vollständigen Orchester aufgenommen. Allerdings dürfte es nur eine Frage von wenigen Tagen sein, bis auch dieses Stretchgoal erreicht ist. Derzeit steht der Zähler bereits auf über 1,29 Millionen Pfund.

Update #2 (3. Mai 2015): Die Kickstarter-Aktion für Yooka-Laylee schwimmt auch weiterhin auf der Welle des Erfolgs. Kaum waren die beiden neuen Stretchgoals bekannt, hat das Crowd-Funding auch schon die Marke von 1,2 Millionen Pfund durchbrochen. Weitere Stretchgoals sind bisher allerdings noch nicht bekannt, da wohl auch die Entwickler von diesem Erfolg überrascht worden sind.

Übrigens: Sollte der Geldfluss auf dem selben hohen Niveau bleiben, werden laut der Statistikseite Kicktraq.com bis zum Ende der Aktion erstaunliche 18 Millionen Pfund zusammenkommen. Damit wäre Yooka-Laylee eines der erfolgreichsten Crowd-Funding-Spiele überhaupt. Die Aktion läuft noch bis zum 17. Juni 2015.

Update (3.Mai 2015): Mittlerweile konnte das Team alle Stretchgoals erreichen und hat zwei weitere hinzugefügt. Das erste neue Stretchgoal wurde bereits erreicht und verspricht einen N64-Shader-Modus und ein Rapvideo. Ab 1,2 Millionen Pfund gibt es dazu noch eine kommentiertes Entwicklerwalkthrough-Video.Bis zu diesem Ziel fehlen aktuell noch etwa 1,500 Pfund.

Originalmeldung (2. Mai 2015): Was für ein Erfolg! Nach weniger als 40 Minuten hatte die Kickstarter-Kampagne zu Yooka-Laylee bereits die selbstgesetzte Mindestfinanzierung von 175.000 Britische Pfund erreicht. Inzwischen sind auch fast alle Stretch-Goals erreicht und die eine Million Pfund bald erreicht. Vor einigen Wochen hat das von ehemaligen Banjoo-Kazooie-Entwicklern gegründete Team Playtonic Games einen geistigen Nachfolger des beliebten Jump'n'Runs angekündigt. Das damals als Project Ukulele vorgestellte Spiel heißt jetzt Yooka-Laylee und kann auf Kickstarter unterstützt werden. Eine Veröffentlichung ist für PC, Mac, Linux, Wii U, Xbox One und Playstation 4 geplant.

Kickstarter hat bereits für einige Schlagzeilen gesorgt. Seit Double Fine die Crowd-Funding-Platform genutzt haben um Broken Age zu finanzieren, konnten viele weitere Entwicklern Schlagzeilen dank der Seite machen. Zu diesen gesellt sich jetzt auch Playtonic Games hinzu, die Yooka-Laylee über Kickstarter finanzieren. Nach nur 40 Minuten haben sie ihr Ziel erreicht und mittlerweile weit übertroffen.

Das Spiel wird ein 3D-Plattformer und soll sich stark an Titeln wie Banjoo-Kazooie und Donkey Kong Country orientieren. Die Helden der Geschichte sind Yooka, eine grüne Eidechse, und Laylee, eine Fledermaus. Beide haben unterschiedliche Fähigkeiten, die sie benötigen, um sich durch die Level zu bewegen oder Gegner zu besiegen. Yooka kann beispielsweise seine Zunge einsetzen und sie wie einen Greifhaken benutzen und Laylee besitzt einen Sonar Blast. Gesprochen werden die beiden übrigens von Chris Sutherland, dem Sprecher von Banjoo und Kazooie.

Durch das sammeln von verschiedenen Collectibles werden neue Gebiete der Welt freigeschaltet. Gleichzeitig werden die Welten durch den Einsatz der Sammlerstücke herausfordernder. Auch gibt es Play Tonics, die das Gameplay verändern. Beispielsweise kann Yooka nach dem einsammeln eines der Tonics schneller rennen oder Laylee weiter fliegen.

Aktuell hat der Kickstarter 897.508 Britische Pfund eingespielt und damit fast alle der derzeitigen Stretch-Goals erreicht. Dadurch wird das Spiel gleichzeitig auf PC, Mac und Linux erscheinen. Auch wird jeder Level mit einem Bosskampf enden, vor denen es eine Quiz Show Challenge geben wird. Ebenso wurden damit die Gameplay-Stretchgoals erreicht, wie Transformationen mit einzigartigen Fähigkeiten, Loren-Levelabschnitte,ein Koop- sowie Versus-Modus und eine deutsche, französische, italienische und spanische Übersetzung.

Das einzige noch nicht erreichte Ziel ist eine zeitgleiche Veröffentlichung der Wii U, Xbox One und Playstation 4-Version zusammen mit den Versionen für PC, Mac und Linux. Dafür müssen insgesamt eine Million Britische Pfund gesammelt werden.

Die Steam-Version des Spiels gibt es ab einer Mindestspende von grob 14 Euro. Die digitale Konsolenversion erhalten Unterstützer ab einem Betrag von ungefähr 21 Euro.

Yooka-Laylee - Screenshots aus der Toybox