Spiele-Tests

Batman und Robin prügeln die schrägen Bauklötzchen-Spiele in die vierte Runde. - Seite 1
Seite 1 2   Fazit Wertung

Lego Batman im Test

Bauklötzchen-Spiel das Vierte

Batman und Robin prügeln die schrägen Bauklötzchen-Spiele in die vierte Runde.

Von Franz Philipp Dubberke |

Datum: 10.10.2008


Eine so düstere Vorlage wie Batman mit bunten Lego-Steinen darzustellen, das ist eine ambitionierte Idee. Die Entwickler von Traveller’s Tales haben es jedoch clever angestellt und als Hintergründe für die Levels einfach finstere Fabriken, dunkle Hinterhöfe und gruselige Schlösser gewählt. Lego Batman bleibt durch ständigen Slapstick und den dämlichen Robin aber alles andere als ernst. Schade: Sämtliche Charaktere geben nur Laute von sich, wie in den anderen drei bisherigen Lego-Titeln auch.

Lego Batman : Im Zerstörungsanzug kann Batman Lego-Bomben legen und per Knopfdruck zünden. Im Zerstörungsanzug kann Batman Lego-Bomben legen und per Knopfdruck zünden.

Superschurken

Obwohl der neueste Batman-Streifen The Dark Knight kurz vor der Veröffentlichung von Lego Batman in die Kinos kam, gibt es keine Bezüge im Spiel. Nach dem Prinzip von Lego Indiana Jones frühstückt Lego Batman die älteren Batman-Filme ab, wobei die Entwickler keine Filmsequenzen nacherzählen, sondern den Schwerpunkt auf Batmans Widersacher legen. In jeder der drei Kampagnen will ein bekannter Oberschurke mit einigen Schergen die Macht an sich reißen. Dabei herrscht stets mehr oder weniger die gleiche Struktur: Jedes der jeweils fünf Levels endet mit einem Bosskampf, wobei es immer eine Fahrzeug-Mission gibt, in der Sie mit dem Batmobil, dem Batboot oder dem Batwing (Batmans Flugzeug) gegen eine Schurkengerätschaft kämpfen. Der Schwierigkeitsgrad zieht langsam an, sodass Sie zu Beginn noch entspannt durch die Gebiete rennen, später aber vor kniffligen Situationen stehen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (6) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar weclbraut
weclbraut
#1 | 10. Okt 2008, 17:35
ist es wieder so das es keinerlei motivation gibt dadurch das man einfach niemals endgültig stirbt?
rate (1)  |  rate (10)
Avatar NoProff
NoProff
#2 | 10. Okt 2008, 18:12
Zitat von weclbraut:
ist es wieder so das es keinerlei motivation gibt dadurch das man einfach niemals endgültig stirbt?

Kann man auch anders sehen: Die Legospiele sind eben genau das, was sie sein sollen - Wie eine angenehme Erinnerung...und in Erinnerungen stirbt man für gewöhnlich nicht.

Einen anziehenden Schwierigkeitsgrad habe ich aber in den bisherigen Legospielen nicht bemerkt. Und die Motivation stirbt erst, wenn man alles gesehn hat und die Steinmultilikatoren freigespielt sind...dann kann man echt nur noch gewinnen, und dann, ja, dann ists langweilig. (ausser zu zweit)
rate (8)  |  rate (1)
Avatar moeTi
moeTi
#3 | 10. Okt 2008, 19:44
also auf der xbox gibts immerhin die achievements als motivation nicht andauernd zu sterben. denn sterben kostet geld und wer am ende vom level nicht genug geld zusammen hat, bekommt den erfolg nicht freigeschalten.
ich fand das definitiv motivierend.

aber ansonsten soll das spiel ja spaß machen. und entgültig sterben macht nunmal nicht so viel spaß. ob man das jetzt durch nerviges quicksave/-load regelt oder durch unsterblichkeit (wie in ca allen adventures...) macht ja keinen großen unterschied
rate (5)  |  rate (0)
Avatar CarnageDark
CarnageDark
#4 | 11. Okt 2008, 13:33
Also ich finde es auch gut das man nicht sterben kann. Die Legospiele sind einfach auch super Spiele, die man auch mit Kindern zusammen spielen kann und dennoch auch Erwachsenen Spaß machen.

Motivation ziehe ich eh daraus, das ich die Spiele nie alleine Spiele und wenn man sterben könnte, hätte ich eh ein Problem, so oft wie ich von meiner Frau über den Haufen geschossen werde^^
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Snow
Snow
#5 | 12. Okt 2008, 19:40
Ich find Batman eine potentiell gute Lizenz für Spiele. Verstehe nicht wieso mit dem Fahrtwind von The Dark Knight kein Spiel veröffentlich wurde. Da hat sich jemand viel Kohle durch die Lappen gehen lassen...

Das einzige was rauskommst ist Lego Batman. Najo, Lego > Activision Blizzard, EA, Take2, Ubi Soft wie es scheint. :D
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Wolfenheim
Wolfenheim
#6 | 16. Okt 2008, 21:57
Wurde nicht irgendeine Lizens bzgl the dark night eingestellt aufgrund schlechter Qualität?
rate (1)  |  rate (0)
1

PROMOTION
AKTUELLE RELEASES
» zum Release-Kalender
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten