1.100 Euro-Grafikkarte - Asus Ares vorgestellt

Asus hat die Ares-Grafikkarte, eine Dual-Radeon HD 5870, nun auch offiziell vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
09.07.2010 15:56 Uhr

Die Asus Ares trägt die offizielle Bezeichnung ARES/2DIS/4GD5 und verwendet eine speziell entworfene Platine, die über zwei 8-Pin- und einen 6-Pin-PCI-Anschluss mit Strom versorgt werden muss.

Die beiden Grafikchips sind wie bei einer Radeon HD 5870 jeweils 850 MHz schnell. Auch die 4 GByte GDDR5-Videospeicher arbeiten mit effektiv 4.800 MHz so schnell wie auf der Einzelkarte. Der Kühler besteht aus Kupfer, je acht Heatpipes pro Grafikchip und einem 100mm-Lüfter, der laut Asus leise arbeitet.

Die Asus Ares wird in einer Metallbox ausgeliefert, in der auch eine Republic-of-Gamer-Maus steckt. Die Grafikkarte ist allerdings mit über 1.100 Euro ein teurer und exklusiver Spaß. Konkurrent Sapphire bietet beispielsweise schon länger eine Sapphire Radeon Toxic HD 5970 4 GByte an, die mit 50 MHz höherem GPU-Takt »nur« knapp 860 Euro kostet.


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen