7,1% für die Piraten-Partei - Schwedische Piraten im EU-Parlament

Die Piraten-Partei zielt mit einem guten Ergebnis für Schweden in das Europa-Parlament ein.

von Georg Wieselsberger,
09.06.2009 14:00 Uhr

Die schwedische Piratenpartei hat die Umfrageergebnisse zur Europa-Wahl sogar noch übertroffen und aus dem Stand bei der ersten Wahl seit der Gründung im Jahr 2006 7,1 Prozent der Wählerstimmen erreicht. Damit sind den schwedischen Piraten zwei Sitze sicher, insgesamt hat Schweden 20 Sitze im Europäischen Parlament.

Rick Falkvinge, der Parteivorsitzende, erklärte: "Wir haben den Wind in unseren Segeln gespürt" und zeigte sich ergriffen von dem Erfolg. Man habe die politische Landschaft in Europa geändert, so Falkvinge, und das fühle sich wunderbar an. Die älteren Politiker hätten den Lebensstil der jungen Menschen Stück für Stück auseinander genommen. Die Massen-Überwachung könne man nicht hinnehmen.

In Deutschland erzielte die Piraten-Partei mit 0,9 Prozent ein durchaus achtbares Ergebnis, da deren Bekanntheitsgrad im Vergleich zu den schwedischen Kollegen noch äußerst gering ist. Auf diesem Ergebnis will die Partei nun aufbauen, die sich auch gegen das "Killerspiele"-Verbot einsetzt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen